headerimg
#1

Ganz sacht

in Rehmann Horst und seine Gedichte 03.12.2019 12:56
von Rehmann | 3.640 Beiträge | 7781 Punkte

Ganz sacht

Nebeneinander gehen wir,
durch einen tief verschneiten Wald,
und sehen dort manch wildes Tier,
obwohl es bitter, bitter kalt.

Schnee fällt von den Ästen nieder,
wenn der Wind an ihnen rüttelt,
ebenso ist`s beim Gefieder,
das der Vogel kräftig schüttelt.

Ich denk an meine Jugendzeit,
an Liebe und an Mondenschein,
an Sommer, Herbst und Winterzeit,
und auch an das Zusammensein.

Vorbei die Zeit, ich glaub es kaum,
die ich so froh mit dir verbracht,
bald fallen wir vom Lebensbaum,
wie Schnee vom Ast - ganz sacht, ganz sacht.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Ganz sacht

in Rehmann Horst und seine Gedichte 03.12.2019 14:11
von Uschi | 45.710 Beiträge | 45629 Punkte

@Rehmann wie schön du
das wieder geschrieben hast


niemals aufgeben


nach oben springen

#3

RE: Ganz sacht

in Rehmann Horst und seine Gedichte 03.12.2019 20:51
von Lyn | 1.716 Beiträge | 2271 Punkte

Sehr schön,...


Euch eine positive neue Woche, ... - In diesem Sinne,...
nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste , gestern 223 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8342 Themen und 96738 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor