headerimg
#1

Ein armer Hund

in Rehmann Horst und seine Gedichte 02.11.2015 18:24
von Rehmann | 3.640 Beiträge | 7781 Punkte

Ein armer Hund

Güter besitzen, Macht und viel Geld,
dieses Märchen umkreist die Welt,
jeder soll nach Reichtum streben,
ausschließlich im Wohlstand leben,
denn wer nichts hat, ist auch nichts wert,
so wird´s von Kindheit an gelehrt.

Obwohl zig Menschen Schlange steh´n,
vor Hunger kaum noch grade geh´n,
lauern überall Magnaten,
skrupellos mit bösen Taten,
die sie recht und gut befinden,
auch wenn sie die Ärmsten schinden.

Jeder glaubt, er wird es schaffen,
ebenfalls viel Geld zu raffen,
schnelle Autos, große Yachten,
danach will er täglich trachten,
erkennt jedoch erst spät den Sinn,
das ihm nichts nutzt, der Hauptgewinn.

Denn was wirklich zählt im Leben,
und für wahr, den Reichtum geben,
sind Freude, Liebe, Herzlichkeit,
Bescheidenheit auf Lebenszeit,
denn nichts wird hinterlassen,
und auch nichts ist zu verprassen,
wenn sie dann naht, die letzte Stund´,
ist ein Jeder nur – ein armer Hund.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Ein armer Hund

in Rehmann Horst und seine Gedichte 02.11.2015 19:40
von Waldveilchen | 1.802 Beiträge | 1811 Punkte

Das stimmt! So ist es.


nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 76 Gäste , gestern 190 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8342 Themen und 96727 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor