headerimg
#1

Die Zeit

in Poesie & Prosa 25.10.2017 11:41
von Uschi | 45.725 Beiträge | 45669 Punkte

Bild entfernt (keine Rechte)


Nimm dir Zeit!
Nimm dir Zeit zu denken -
das ist die Quelle der Macht.
Nimm dir Zeit zu lesen -
das ist die Grundlage der Weisheit.
Nimm dir Zeit zu arbeiten -
das ist der Weg zum Erfolg.
Nimm dir Zeit zu spielen -
das ist das Geheimnis ewiger Jugend.
Nimm dir Zeit zu ruhen -
das ist die Quelle der Kraft.
Nimm dir Zeit zu träumen -
das ist Elixier für dein Leben.
Nimm dir Zeit zu lieben -
das ist das Vorrecht der Götter.
Nimm dir Zeit, zärtlich zu sein -
das ist die Quelle des Glücks.
Nimm dir Zeit zu lachen -
das ist Musik der Seele.
Nimm dir Zeit, freundlich zu sein -
das verändert die Welt.
Nimm dir Zeit zu trösten -
das ist Balsam für die Seele.
Nimm dir Zeit, barmherzig zu sein -
das ist der Weg zum Himmel.
Nimm dir Zeit zu leben -
das ist die Erfüllung deines Lebens.

Bild entfernt (keine Rechte)
(nach einem alten irischen Segenswunsch)


nach oben springen

#2

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 25.10.2017 13:15
von arawal | 5.542 Beiträge | 5127 Punkte
nach oben springen

#3

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 22.04.2018 11:28
von Mai | 4.252 Beiträge | 11345 Punkte

Dieses Gedicht habe ich soeben entdeckt.

Ich schreibe ja auch seit Kindertagen Gedichte und Geschichten, aber meine Gedichte werden einfach immer zu lang.

Zu dem Thema habe ich eines gefunden, dass nicht so lange ist:

Die Zeit

Sie führt unser Leben an.
Heftig macht sie uns klar
und mitunter auch bang,
dass sie nichts aufhalten kann.
Manchmal diktiert sie uns,
wenn man sich in der Warteposition befindet.
Meint, dass man keine Lösung findet,
oder auf Ergebnisse wartet
zum Beispiel vom Krankenhaus.
Dann hält die Zeit einem in Atem.
Die Tage werden unendlich
und die Nächte ein Graus.
Trotzdem läuft sie weiter
und bestimmt unser Leben.
Ganz unabhängig,
wonach wir streben,
worauf wir warten oder hoffen.
Die Zeit bleibt nicht stehen.
Alles ist gerade deswegen möglich.
Alles ist offen.

(c) bei mir


nach oben springen

#4

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 22.04.2018 20:30
von BlattimWind | 4.266 Beiträge | 7576 Punkte

liebe Mai.


nach oben springen

#5

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 22.04.2018 20:36
von Mai | 4.252 Beiträge | 11345 Punkte

Vielen Dank liebe BlattimWind.


nach oben springen

#6

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 18.05.2018 21:16
von Blue Sky | 113 Beiträge | 130 Punkte

Liebe Mai das sind Gedanken, die sehr beachtenswert sind. Danke für das Einstellen ins Forum.


nach oben springen

#7

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 28.08.2018 19:12
von Uschi | 45.725 Beiträge | 45669 Punkte

Ich wünsche Dir ZeitBild entfernt (keine Rechte)

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.

Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:

Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,

und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen



Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,

nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.

Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,

sondern die Zeit zum Zufrieden sein können.



Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.

Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben

als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,

anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.



Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,

und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.

Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.

Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.



Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,

jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.

Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.

Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Elli Michler

Aus: Dir zugedacht, Wunschgedichte,© Don Bosco Verlag,

München , 19. Aufl. 2004

http://www.donbosco-fachbuchhandlung.de/...n=3-7698-0625-5
schon vor langer Zeit habe ich die Genehmigung für meine Homepage dies Gedicht einzustellen bekommen da ich meine Homepage noch in diesem Jahr schließe wollte ich dieses Gedicht aber mir erhalten



zuletzt bearbeitet 28.08.2018 19:15 | nach oben springen

#8

RE: Die Zeit

in Poesie & Prosa 28.08.2018 19:16
von Uschi | 45.725 Beiträge | 45669 Punkte

Deine Zeit ist das Geschenk deines Lebens.Bild entfernt (keine Rechte)

Vertreibe sie nicht sinnlos mit Dingen, die im Grunde genommen nicht wichtig sind,

und schlage sie nicht tot, weil du damit ein Stück von dir selbst unwiederbringlich zerstören würdest.

Nimm dir hingegen immer wieder Zeit für dich selbst;

für den richtigen Augenblick, wenn du einem Menschen etwas Wesentliches sagen

oder eine Entscheidung für dein Leben treffen willst,

damit du später nicht Versäumtes bereuen musst,

und verschiebe das, was dir wirklich wichtig ist, nicht auf morgen, weil dein Leben heute ist.

Christa Spilling-Nöker

Bild entfernt (keine Rechte)

Nimm dir die Zeit

Nimm dir die Zeit - die du glaubst nicht zu haben Du brauchst die Zeit zur Zufriedenheit .

Zeit für dich selbst und für all' deine Freunde.
Kostbare Zeit, die es gut mit dir meint.

Nutze sie gut hab' einfach den Mut mach Dir die Zeit zum Freund, der zu Dir gehört, Dir hilft und Dich führt, der mit Dir lacht und mit Dir weint!

Nimm Dir die Zeit - für viele gute Gedanken Zeit für ein Spiel - das Dir die Jugend erhält.

Lass Dir doch Zeit - Deine Wege zu finden
Es gibt die Zeit, die Dir gefällt. Zeit ist wie Balsam,

wenn die Seele mal brennt Zeit kann man nicht kaufen - nicht für alles Geld der Welt!

(Verfasser unbekannt)

Bild entfernt (keine Rechte)

Sich Zeit nehmen

Nimm dir Zeit zu arbeiten: das ist der Preis des Erfolgs.

Nimm Dir die Zeit nachzudenken das ist die Quelle der Kraft

Nimm dir Zeit zu entspannen: das ist das Geheimnis der Jugend.

Nimm Dir die Zeit zu leben: das ist die Grundlage der Weisheit.

Nimm dir Zeit zu lachen: das ist Musik für die Seele .

Nimm dir Zeit, liebenswürdig zu sein: das ist der Weg zum Glück.

Nimm dir Zeit, genau hinzuschauen das ist Arznei für den Egoismus.

Nimm dir Zeit zu beten das ist der direkte Weg zu Gott.

gefunden in derAbteiDzogbégan,Togo,Nov.01AbtAlbertAltenährOSB


Bild entfernt (keine Rechte)

Für was sich Zeit nehmen?

Wer keine Zeit für die Gesundheit findet, wird garantiert Zeit

für die Krankheit haben.

Zeit für alle Ewigkeit

Dir gehört die Zeit alle Zeit die Ewigkeit

die Ewigkeit ist alle Zeit denn alle Zeit ist jetzt

nur im jetzt ist Ewigkeit alle Zeit in Ewigkeit

von Annelie Staudt

Die Zeit vergeht zu langsam für die Wartenden,

zu schnell für die, die voller Angst sind,

zu zäh für jene, die trauern

und wie im Flug für die, die glücklich sind.

Nur für die Liebenden ist Zeit Ewigkeit

(Verfasser unbekannt)

Bild entfernt (keine Rechte)

Alles hat seine Stunde und so gibt es eine Zeit für jegliche Sache unter der Sonne

Eine Zeit für die Geburt und eine Zeit für das Sterben,

Eine Zeit zu pflanzen und eine Zeit, das Gepflanzte auszureißen,

Eine Zeit zu töten und eine Zeit zu heilen,

Eine Zeit einzureißen und eine Zeit aufzubauen,

Eine Zeit zu weinen und eine Zeit zu lachen,

Eine Zeit zu klagen und eine Zeit zu tanzen,

Eine Zeit, Steine wegzuwerfen und eine Zeit, Steine zu sammeln,

Eine Zeit zu umarmen und eine Zeit, sich der Umarmung zu enthalten,

Eine Zeit zu suchen und eine Zeit zu verlieren,

Eine Zeit aufzubewahren und eine Zeit fortzuwerfen,

Eine Zeit zu zerreißen und eine Zeit zu nähen,

Eine Zeit zu schweigen und eine Zeit zu reden,

Eine Zeit zu lieben und eine Zeit zu hassen,

Eine Zeit des Krieges und eine Zeit des Friedens

(Verfasser unbekannt)

Bild entfernt (keine Rechte)

Zeitgeist

Die Zeit vergeht, so zäh wälzt sie sich oftmals, wie ein Lavastrom und so behäbig, manchmal scheint’s, sie ist nur Illusion. Durch die Epochen kommt sie gekrochen; doch halten kann man sie nie und irgendwann wird sie vergehen, mit ihr das Zeitgeschehen, und eine neue Zeit sie folgt der alten, so wie ein endlos Band geknüpft an die Gewalten der vergang’nen Zeiten, steht sie in dunklem Kleid und hast Du sie erkannt, wird sie Dir sanft entgleiten.

(Verfasser unbekannt)



Es ist nicht die Zeit

die wir der Zeit abgerungen haben, und es ist nicht die Zeit, die wir irgendwo eingespart, die wir noch herausgeholt haben im Wettlauf gegen sie. Es ist nicht diese Zeit, die uns glücklich macht. Es ist die Zeit, in der es uns gelingt, unsere Termine, unsere Pläne und Ziele loszulassen. Es ist die Zeit, die angefüllt ist mit der Gegenwart, in der wir einfach nur da sind, ohne die Zeit überhaupt zu bemerken. Diese Zeit ist es, die unser Leben erfüllt und glücklich macht.

Klaus Metzger-Beck

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen


zuletzt bearbeitet 28.08.2018 19:29 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zeit
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
8 01.08.2018 19:32goto
von Rehmann • Zugriffe: 4981
Zur Zeit der Feen...
Erstellt im Forum Poesie & Prosa von BlattimWind
3 29.04.2017 17:07goto
von Uschi • Zugriffe: 766
DER ALTE MANN UND DIE ZEIT
Erstellt im Forum Gedichte und Geschichten von Uschi
4 10.02.2017 20:49goto
von Uschi • Zugriffe: 764
Zeit stoppen
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
0 12.07.2014 14:34goto
von Rehmann • Zugriffe: 565
die Zeit
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Uschi
3 27.12.2013 07:58goto
von BlattimWind • Zugriffe: 407
Sprüche von der Zeit
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Uschi
2 08.05.2013 18:33goto
von Uschi • Zugriffe: 418

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 126 Gäste , gestern 191 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8346 Themen und 96772 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor