headerimg
#1

Telekom drosselt künftig DSL-Verbindungen

in Neues aus dem Internet und vom PC 22.04.2013 18:41
von Uschi | 45.513 Beiträge | 45081 Punkte

Telekom drosselt künftig DSL-Verbindungen

Zitat
Wer viel im Internet surft, hat bei der Deutschen Telekom bald schlechte Karten: Die Kunden werden künftig nur noch bis zu einem bestimmten Datenvolumen schnell im Internet surfen können. Wer dann wieder flott unterwegs sein will, muss extra zahlen.
Wie bei Handyverträgen mit Internetpauschale solle in Zukunft auch für schnelles Surfen im Festnetz das Datenvolumen begrenzt werden, teilte die Telekom am Montag in Bonn mit. Sie begründete die Einführung der Datenvolumengrenze mit dem raschen Wachstum des Datenverkehrs im Internet. Das Datenvolumen nehme „rapide“ zu, weswegen der Konzern in Datenleitungen investieren müsse. „Immer höhere Bandbreiten lassen sich nicht mit immer niedrigeren Preisen finanzieren“, erklärte der Konzern.

Die Einführung der Geschwindigkeitsgrenze werde zunächst rein vertraglich bei neuen Vertragsabschlüssen ab Mai umgesetzt, teilte die Telekom mit. Technisch gehe der Konzern davon aus, dass die Volumengrenzen „nicht vor 2016“ kommen werden. Werde künftig die Volumengrenze erreicht, werde die Geschwindigkeit des Internetanschlusses gedrosselt.

hier weiter lesen


nach oben springen

#2

Kunden rebellieren gegen DSL-Pläne der Telekom

in Neues aus dem Internet und vom PC 25.04.2013 06:18
von Uschi | 45.513 Beiträge | 45081 Punkte

Kunden rebellieren gegen DSL-Pläne der Telekom


dpa / Jochen Lübke Die Telekom will die Internet-Geschwindigkeit in Zukunft ab einer bestimmten Datenmenge drosseln
Filme streamen, Musik runterladen, den ganzen Tag im Netz? Wenn es nach der Telekom geht, ist bald Schluss mit lustig. Das Unternehmen will Datenobergrenzen im DSL-Netz schaffen. Netzaktivisten sehen das Internet in seiner bisherigen Form bedroht.
Die Pläne der Deutschen Telekom, das Internet-Tempo ab einem bestimmten Datenvolumen zu drosseln, haben heftige Kritik ausgelöst. Internet-Nutzer regten sich bei Online-Diensten über die „Drosselkom“ auf, Grünen-Politiker Malte Spitz warnte in einem „Zeit“-Beitrag vor dem „Ende des Internets wie wir es kennen“. Rivale Vodafone will keine Obergrenzen im Festnetz einführen: „Wir haben keine Pläne, die DSL-Geschwindigkeit unserer Kunden zu drosseln“, sagte ein Sprecher am Dienstag. Es wurde erwartet, dass andere Anbieter mitziehen, wenn einer den Anfang macht.

Die Telekom hatte am Montag angekündigt, dass für Neukunden hier mehr


nach oben springen

#3

RE: Kunden rebellieren gegen DSL-Pläne der Telekom

in Neues aus dem Internet und vom PC 06.05.2013 19:14
von Uschi | 45.513 Beiträge | 45081 Punkte

Schon heute wird bei Kabel und LTE gebremst
Die Empörung über die Pläne der Telekom, die DSL-Geschwindigkeit ab einem bestimmten Datenvolumen zu drosseln, reißt nicht ab. Dabei ist das nicht neu: Das Herabsetzen der Surfgeschwindigkeit bei Kabel und LTE ist heute schon Realität.
Die Empörung der Nutzer über die Pläne der Telekom, die Geschwindigkeit bei DSL-Tarifen ab einem bestimmten verbrauchten Datenvolumen zu drosseln, reißt nicht ab.

Dabei ist diese Praxis eigentlich gar nicht so neu: Wie ein Vergleich des unabhängigen Vergleichsportals Verivox zeigt, ist das Herabsetzen der Surfgeschwindigkeit bei Kabel und LTE schon heute Realität.

Drosselung bei Kabel Deutschland
Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber, Kabel Deutschlandhier weiter lesen


nach oben springen

#4

RE: Kunden rebellieren gegen DSL-Pläne der Telekom

in Neues aus dem Internet und vom PC 06.05.2013 19:40
von Sylvi (gelöscht)
avatar

1&1 drosselt auch.
Aber es bertifft mich nich, stört mich auch nicht.
Ich lade keine Musik und keine Filme runter, denn nur die wird es treffen



nach oben springen

#5

RE: Kunden rebellieren gegen DSL-Pläne der Telekom

in Neues aus dem Internet und vom PC 13.06.2013 07:14
von Uschi | 45.513 Beiträge | 45081 Punkte

Telekom rudert bei Internet-Tempobremse zurück
Nach massiver Kritik ist die Deutsche Telekom bei ihrer geplanten Tempobremse für Internet-Extremnutzer ein Stück zurückgerudert. Überschreiten Verbraucher ein bestimmtes Datenvolumen bei der Nutzung ihres Internetanschlusses, soll die Geschwindigkeit weniger stark gedrosselt werden als bislang geplant, wie das Unternehmen mitteilte. Internetaktivisten kritisierten die neuen Ankündigungen des Konzerns als "Ablenkungsmanöver".

Bei Erreichen der monatlichen Volumengrenze soll die Maximalgeschwindigkeit künftig auf zwei Megabit pro Sekunde sinken statt auf 384 Kilobit, wie bisherhier weiter


nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste , gestern 98 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 14769 Themen und 119003 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor