headerimg
#1

Dezember

in Rehmann Horst und seine Gedichte 12.12.2015 11:08
von Rehmann | 3.641 Beiträge | 7787 Punkte

Dezember

Nass die Wiese, grau das Land,
kalt der Wind, welk das Blatt,
kahl die Ranke an der Wand,
dichter Nebel, Regen satt.

So sieht der Dezember aus,
trist und ohne Sonnenstrahlen,
überall, vor jedem Haus,
triste, leere Blumenschalen.

Selbst der helle Mond, er blickt,
nur selten durch das Wolkenmeer,
Orte, wo sonst Leben tickt,
sind im Dezember menschenleer.

Dieser Monat, kurz und knapp,
geht nasskalt vor, kennt kein Pardon,
darum stempelt man ihn ab,
als “Schmuddelmonat“ im Jargon.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Dezember

in Rehmann Horst und seine Gedichte 12.12.2015 14:28
von Uschi | 45.728 Beiträge | 45676 Punkte

drum sind die schönsten Tage die es im Jahreslauf gibt
wenn es draußen kalt wird, beginnt die besinnlichste Zeit des Jahres. Im Winter feiern wir eine ganze Reihe von Festen, wie die Adventssonntage, Nikolaus, Weihnachten oder den Dreikönigstag.
Da stört mich dann weniger das schmudelwetter



zuletzt bearbeitet 12.12.2015 14:29 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schutzpatronin St. Barbara 4. Dezember
Erstellt im Forum Brauchtum und Feiertage von Uschi
1 04.12.2019 08:56goto
von Uschi • Zugriffe: 617

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 22 Gäste , gestern 214 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8346 Themen und 96785 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor