headerimg
#1

Narrenzunft Hasenweiler

in Fasnet im Allgäu,auf der Alb am Bodensee und Oberschwaben 23.01.2015 15:25
von Uschi | 45.168 Beiträge | 44072 Punkte

Anfangs des 14. Jahrhunderts war ein Hans von Gremlich Herr über Hasenweiler.



Ein grausamer Herr, der kaum eine Gelegenheit ausließ seine Untertanen zu schikanieren.
So jagte er zum Beispiel auch oft mitten durch die Herden der Hirten und trieb deren Vieh auseinander. Nach seinem Tod übernahm sein Sohn die Herrschaft - und der war, was das Schikanieren anbelangt keinen Deut besser als sein Vater.



Eines Abends hatten die Hirten aus der Gegend gerade Feuer gemacht und sich zum Vesper zusammengesetzt, da erschien ihnen der verstorbene Hans von Gremlich. Er saß auf einem feurigen Sessel und neben ihm stand ein weiterer, leerer und ebenfalls feuriger Sessel. Der sei, so sagte er den erschrockenen Hirten unter Wehklagen, für seinen Sohn bestimmt, falls dieser nicht für seinen Vater Wiedergutmachung leiste.



Anscheinend hatte diese Mahnung keinen Wert. In derselben Erzählung ist von einem weißen Füllen die Rede, das der Geist eines dieser bösen Herren gewesen sein soll. Das weiße Füllen trieb sein Unwesen im Görtholz, einem Wald bei Hasenweiler. Es ärgerte und erschreckte die Leute derart, dass sie oft bald danach starben.
Oftmals sprang es einem Reiter hinten aufs Pferd und ritt mit ihm bis hinunter an die Rotach, wo es dann wieder im Wald verschwand.
Mit etwas Glück kann man das Treiben dort heute noch sehen!

hier mehr dazu



zuletzt bearbeitet 23.01.2015 15:28 | nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste , gestern 146 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 14742 Themen und 118227 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor