headerimg
#1

Vergänglichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 10.10.2014 15:20
von Rehmann | 3.640 Beiträge | 7781 Punkte

Vergänglichkeit

Spuren im Sand, am Strand, sind genau wie das Leben,
zuerst frisch, klar und deutlich zu lesen,
später verweht, alt, unscharf, mit starken Blessuren,
auch sie schwinden Stund um Stund,
man sieht nur noch Konturen,
dann wird alles komplett von Wind und Wasser gefressen,
schon kurze Zeit später – sind sie restlos vergessen.
Der Sandstrand ist wieder glatt, völlig genesen,
als wäre hier nie, niemals etwas anderes gewesen.

© Horst Rehmann



zuletzt bearbeitet 11.10.2014 08:17 | nach oben springen

#2

RE: Vergänglichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 10.10.2014 20:53
von Rehmann | 3.640 Beiträge | 7781 Punkte
nach oben springen

#3

RE: Vergänglichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 11.10.2014 21:11
von BlattimWind | 4.265 Beiträge | 7571 Punkte

Nun hast Du es extra wieder ausgegraben
– und es sollte doch nicht unbeachtet wieder versinken...

Denn:
Wir hinterlassen täglich unsere Spuren...
Doch Vergänglichkeit gehört zum Leben - Leben ist Veränderung.
Grund genug, dankbar zu sein – und den Augenblick zu schätzen.


nach oben springen

#4

RE: Vergänglichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 11.10.2014 21:35
von Rehmann | 3.640 Beiträge | 7781 Punkte

Du hast den Sinn des Lebens erkannt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
LG
H. Rehmann


nach oben springen


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste , gestern 190 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8342 Themen und 96725 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor