headerimg
#1

Wer nach dem Mondkalender sät, pflanzt und erntet,

in Gärtnern mit dem Mond 28.12.2013 16:53
von Uschi | 45.140 Beiträge | 43983 Punkte

Wer nach dem Mondkalender sät, pflanzt und erntet,
muss sich gelegentlich schon mal die eine oder andere spöttische Bemerkung gefallen lassen.
Zugegeben: Es gibt bis heute keinen wissenschaftlichen Beweis dafür,
dass der Mond Einfluss auf das Pflanzenwachstum hat.
Wie jeder feste Körper besitzt er jedoch eine Anziehungskraft – und auf der Anziehungskraft der Massen beruht schließlich der Aufbau des gesamten Universums.

Gleich zubeginn ich selber kann nicht mehr im Garten arbeiten
aber ich habe viel Wissen das es sich hier nicht um Humbug oder sonstiges handelt.

Ich werde aber hier meist aus anderen Quellen die Links einstellen
und wichtige Auszüge daraus .So das hier eine Quelle entsteht die ein Hobbygärtner oder Gärtnerin
es erleichtern soll nach dem Mond den Garten zu bestellen.

Während einer Fortbildung die in der Nähe des Kloster Blaubeuron statt fand besuchten wir auch den Klosterladen.
Da kaufte ich meinen ersten Mondkalender. Ein Mönch mit dem ich ins Gespräch kam, erzählte mir wie sie im Garten viel erlebt und selbst gesehen haben ,wie das Gärtnern mit dem Mond ein richtiger Segen sein kann.

Und hier in Oberschwaben gibt es noch viele Bauern (die ich auch zum Teil selber kenne )
die nach dem Mond säen und Ernten.
Unser Christbaum ist auch nach dem Mond geschlagen ,und obwohl diese Zeit beim Vollmond Mitte Dezember war
fällt noch nicht eine Nadel vom Baum.



nach oben springen

#2

RE: Wer nach dem Mondkalender sät, pflanzt und erntet,

in Gärtnern mit dem Mond 28.12.2013 18:19
von Uschi | 45.140 Beiträge | 43983 Punkte

Im Frühjahr beginnen und die richtige Mondphase abpassen

dann kommt es auch noch darauf an wo du wohnst
Ich habe in einem Forum einen Gärtner der wohnt in Dresden das liegt so günstig in einer Aue
das er schon bald ernten kann, wenn bei uns noch der Schnee liegt

Natürlich wird Obst und Gemüse hierzulande in den Frühlingsmonaten ausgesät, gesetzt oder gepflanzt. Gerade beim Sähen sollte darauf geachtet werden, dass eine erneute Frostperiode nicht mehr zu erwarten ist, die den Pflanzen ihr Wachstum unnötig erschwert und schlimmstenfalls verkümmern lässt. Für oberirdische Pflanzen, also z. B. die meisten Obstbäume und -sträucher, ist eine Aussaat mit zunehmendem Mond anzuraten,

für unterirdische Gemüse wie Möhren oder Kartoffeln sollte hingegen die Phase des abnehmenden Mondes abgewartet werden. Der Grund hierfür: Je voller der Mond ist, umso stärker zieht dieser Wasser und Nährstoffe an die Erdoberfläche, bei abnehmendem Mond gehen diese hingegen stärker ins Erdreich zurück und fördern die unterirdisch heranwachsenden Pflanzen.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Sternbilder im Mondkalender
Erstellt im Forum Gärtnern mit dem Mond von Uschi
0 24.01.2017 06:59goto
von Uschi • Zugriffe: 49

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste , gestern 154 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 14740 Themen und 118155 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor