headerimg
#1

Mein Wunschkartenhaus

in Rehmann Horst und seine Gedichte 13.11.2013 10:45
von Rehmann | 3.610 Beiträge | 7590 Punkte

Mein Wunschkartenhaus

Die Sonne geht unter,
ich spaziere am Strand,
der Westwind weht munter,
über Wasser und Land.

Eine Möwe kreischt schrill,
fliegt direkt auf mich zu,
dreht dann ab - es wird still -
in meinem Kopf kreist - Du.

Gerne denk ich zurück,
an die Traumzeit mit Dir,
als wir schwebten im Glück,
voller Lust, voller Gier.

Jetzt fühl ich mich einsam,
mein Herz ist zerrissen,
mein Wunsch ist - gemeinsam,
die Fahnen neu hissen.

Doch dies bleibt nur Sehnsucht,
ein ständiges Hoffen,
ein suchen nach Zuflucht -
die Zukunft bleibt offen.

Mir kommen die Tränen,
kalter Schweiß bricht mir aus,
mit Hoffen und Sehnen,
fällt – mein Wunschkartenhaus.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Mein Wunschkartenhaus

in Rehmann Horst und seine Gedichte 13.11.2013 11:27
von Uschi | 45.087 Beiträge | 43831 Punkte

sehr schön geschrieben
nur das Ende ist immer so traurig
gleich wie im Leben


Solltet Ihr Schreibfehler finden , könnt ihr sie gerne behalten !


nach oben springen

#3

RE: Mein Wunschkartenhaus

in Rehmann Horst und seine Gedichte 13.11.2013 12:13
von Rehmann | 3.610 Beiträge | 7590 Punkte

Ja, das Ende ist traurig - und keiner wird davon ausgeschlossen !
LG
H. Rehmann


nach oben springen

#4

RE: Mein Wunschkartenhaus

in Rehmann Horst und seine Gedichte 13.11.2013 14:26
von BlattimWind | 4.188 Beiträge | 7344 Punkte

Hallo Horst,
soooo traurig ist es nun doch nicht
Danke für Dein Gedicht - und den Anstoß, mal wieder darüber nachzudenken, was einem (scheinbar) fehlt - aber was man auch so alles hat...
Ich glaube, unerfüllte Wünsche brauchen wir - sie halten unsere Träume und unsere Fantasie am Leben
Mag ja sein, dass es meistens nicht so wird, wie man es sich wünscht...anders eben...
Aber das Sehnen, Hoffen und Wünschen ist doch wichtig – und oft 'schöner' als die Erfüllung selbst.
Wie heißt es doch:
Am Ende wird Alles gut – und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende...

Und Konfuzius sagte es so: „Der Weg ist das Ziel“

Schöne Grüße von Roselgönn ich mir jetzt


nach oben springen

#5

RE: Mein Wunschkartenhaus

in Rehmann Horst und seine Gedichte 13.11.2013 21:28
von Rehmann | 3.610 Beiträge | 7590 Punkte

Würden alle Wünsche so einfach mal in Erfüllung gehen, es wäre, glaube ich, kaum auszuhalten.
Danke für Deinen lieben Kommi !!!
LG
H. Rehmann



zuletzt bearbeitet 13.11.2013 21:29 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nicht „Akropolis adieu“ – sondern: Mein Brokkoli, oh weh
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
4 08.06.2017 00:08goto
von Rehmann • Zugriffe: 454
Einst war mein Leben ...
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
6 20.03.2017 14:54goto
von Bergfee • Zugriffe: 464
Mein liber Härr Leerer
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
2 26.05.2013 13:39goto
von Rehmann • Zugriffe: 362

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 62 Gäste , gestern 107 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 14734 Themen und 118024 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor