headerimg
#1

Kriegskind

in Rehmann Horst und seine Gedichte 06.10.2022 12:21
von Rehmann | 3.655 Beiträge | 7873 Punkte

Kriegskind

Alle Muskeln stark angespannt,
das Messer immer schnell zur Hand,
um sich zu wehren in Nöten
und schlimmstenfalls, auch zu töten.

Mit fünfzehn schon ein Stadtsoldat,
weil man kein zuhause mehr hat,
ausgebombt, allein gelassen,
lungert man durch alle Gassen.

Stets betteln um ein Stückchen Brot,
Argwohn wird oberstes Gebot,
und aus vielen Emotionen,
wachsen alsbald Aggressionen.

Täglich durchs Kriegsgebiet gehen,
und den Tag heil überstehen,
niemals zeigen Schwäche und Angst.
obwohl man ständig denkt: „Jetzt langt´s.“

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Kriegskind

in Rehmann Horst und seine Gedichte 06.10.2022 12:48
von Uschi | 46.104 Beiträge | 46656 Punkte

ach Horst
du hast es wieder einmal zu Papier gebracht
was grausamer fast garnicht sein kann.

Nicht nur in der Ukraine
nein noch in vielen Länder der Welt gibt es
gestern ,heut und bestimmt auch Morgen dieses Elend.

Was ist der Mensch doch für ein Gefühlloses ,
habgieriges ,rücksichtsloses > Geschöpf


nach oben springen

#3

RE: Kriegskind

in Rehmann Horst und seine Gedichte 06.10.2022 13:53
von Rehmann | 3.655 Beiträge | 7873 Punkte

Deine Worte sollte sich so manch ein Kriegstreiber hinter die Ohren schreiben !!!
LG
H. Rehmann


nach oben springen


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 74 Gäste , gestern 136 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8379 Themen und 97767 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor