headerimg
#1

Lächeln und Freundlichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 17.10.2021 12:34
von Rehmann | 3.641 Beiträge | 7787 Punkte

Lächeln und Freundlichkeit

Die zwei Worte, Danke und Bitte,
waren damals Anstand und Sitte,
heut sagt man – da nimm, oder, gib her,
Benimm-Regeln kennt fast keiner mehr.

Sehr, sehr traurig ist man oftmals schon,
auf ein – Hallo - null Reaktion,
will man ganz höflich etwas fragen,
wird die Tür, einfach zugeschlagen.

Höflichkeit fällt heutzutage schwer,
in den Mantel hilft man keinem mehr,
steht man als Betagter in der Bahn,
bietet niemand seinen Platz ihm an.

Doch fällt dem Alten mal was runter,
werden die Jugendlichen munter,
sie schnappen sich diesen Gegenstand,
und verschwinden damit kurzerhand.

Im Regen lässt man “alte Deppen“,
die Einkaufstüten selber schleppen,
einen Gentleman, den gibt´s nicht mehr,
bei Hilfsbereitschaft, stellt man sich quer.

Stur und abgestumpft ist diese Welt,
weil nur noch Ellenbogendenken zählt,
hätt' sie nur ´nen Hauch von Höflichkeit,
gäb´s wieder Lächeln - und Freundlichkeit.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Lächeln und Freundlichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 17.10.2021 14:22
von Uschi | 45.725 Beiträge | 45669 Punkte

@Rehmann

ja man könnte Glauben, das wird nicht mehr weiter gegeben.

Einige wenige und sonst nur noch Ellenbogen Gesellschaft > das ist sehr traurig


Jeder Tag an dem man nicht einmal gelacht hat
ist ein verlorener Tag.
Rehmann findet das Top
nach oben springen

#3

RE: Lächeln und Freundlichkeit

in Rehmann Horst und seine Gedichte 17.10.2021 23:08
von BlattimWind | 4.266 Beiträge | 7576 Punkte

Es stimmt schon, lieber Horst, was du schreibst.
Ja, Freundlichkeit tut not – und sie tut gut. Darum richte ich meinen Blick hauptsächlich auf die Menschen, die mir freundlich begegnen. Und finde dabei am wichtigsten, dass ich mich selbst genau so verhalte, wie ich es mir von den anderen wünsche.
Ergebnis: Gute Laune! Beste Motivation. Tag gerettet.
Miesepeter und Unfreundliche haben ein (oftmals großes) Problem mit sich selbst.


Die Fähigkeit, im Frieden mit anderen Menschen und mit der Welt zu leben, hängt sehr weitgehend von der Fähigkeit ab, im Frieden mit sich selbst zu leben. [Thich Nhat Hanh]
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zufriedenheit
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
0 08.03.2024 10:33goto
von Rehmann • Zugriffe: 21
In der Metzgerei
Erstellt im Forum Rehmann Horst und seine Gedichte von Rehmann
2 19.05.2020 17:28goto
von Mai • Zugriffe: 104
Der Tempel der tausend Spiegel
Erstellt im Forum Gedichte und Geschichten von Uschi
0 03.01.2017 14:16goto
von Uschi • Zugriffe: 596
Ich war in Albanien
Erstellt im Forum Unser Ausflug - Urlaub von Trautel
1 12.09.2015 23:22goto
von Atisha • Zugriffe: 106

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 132 Gäste , gestern 191 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8346 Themen und 96772 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software © Xobor