headerimg
#1

Tattergreis

in Rehmann Horst und seine Gedichte 27.07.2017 09:36
von Rehmann | 3.641 Beiträge | 7787 Punkte

Tattergreis

Um mich korrekt zu beschreiben,
werde ich hier ehrlich bleiben,
mich nicht ins Abseits bewegen,
alles - wie folgt - klar darlegen.

Figürlich würde ich sagen,
gibt’s überhaupt nichts zu klagen,
mein Charakter ist makellos,
und meine Herzenswärme groß.

Mein Betragen ist äußerst gut,
wenn es sein muss, zeige ich Mut,
auch meine Haut ist noch famos,
und mein Gebiss ganz lückenlos.

Ich kämme noch mein volles Haar,
und meine Augen sehen klar,
nichts Schlechtes ist zu entdecken,
außer, zwei Geheimratsecken. ---

Gern würde ich mich noch so seh´n,
und aufrecht vor dem Spiegel steh´n,
doch bei rechtem Licht betrachtet,
hab die Wahrheit ich - missachtet.

Denn vieles an mir ist derweil,
jetzt im Alter - das Gegenteil,
ich trag ´ne Brille, hab Falten,
und Zähne, die kaum noch halten.

Die Gelenke – abgerieben,
mein Charakter - ist geblieben,
jetzt fahr ich Richtung Abstellgleis,
und bin schon bald – ein Tattergreis.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Tattergreis

in Rehmann Horst und seine Gedichte 27.07.2017 09:52
von Uschi | 45.728 Beiträge | 45676 Punkte

lieber Horst
dein Gedicht ist wie immer Spitze

und es regt zum nachdenken an
denn der Tattergreis ist nur eine Maske
so wie auf dem Bild
denn dahinter ist ein junger dynamischer Geist
der steckt in dem Tattergreis und auf das kommt es an


Bild entfernt (keine Rechte)


nach oben springen

#3

RE: Tattergreis

in Rehmann Horst und seine Gedichte 27.07.2017 09:56
von Rehmann | 3.641 Beiträge | 7787 Punkte

DANKE für das Kompliment Uschi !!! Herzlichen DANK !!!


nach oben springen

#4

RE: Tattergreis

in Rehmann Horst und seine Gedichte 27.07.2017 23:00
von BlattimWind | 4.271 Beiträge | 7583 Punkte

Auch im 'Tattergreis' kann ein junger Geist wohnen
Und wozu der imstande ist - - - bewundernswert
Nur wer am Altern verzweifelt, gibt seinen möglichen Einfluss auf diesen Prozess aus der Hand.

Wie sagt man so schön – und zutreffend: Man ist so alt wie man sich (an)fühlt

...und mein Lieblingszitat zu diesem Thema:
„Älterwerden heißt,
dass alles geschieht,
was man nie
für möglich gehalten hätte“

Christa Wolf (1929-2011) deutsche Schriftstellerin

Horst


nach oben springen

#5

RE: Tattergreis

in Rehmann Horst und seine Gedichte 28.07.2017 11:16
von Rehmann | 3.641 Beiträge | 7787 Punkte

Stimmt auf´s Wort !!!


nach oben springen


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 22 Gäste , gestern 214 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8346 Themen und 96785 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor