headerimg
#1

Ernüchterung

in Rehmann Horst und seine Gedichte 18.11.2016 21:20
von Rehmann | 3.655 Beiträge | 7873 Punkte

Ernüchterung

Unser Tun ist nicht richtig
wir wissen's genau,
diese Liebe macht süchtig,
doch der Himmel ist grau.

Brücken wird es nicht geben,
das sagt der Verstand,
ein gemeinsames Leben,
wäre Meer ohne Land.

Jeder Schritt wird zur Bürde,
erkaltet die Glut,
auch Vulkane der Erde
holt manchmal die Flut.

Auf ein Wunder zu warten,
macht auch keinen Sinn,
selbst ein Magier mit Karten
übertreibt zu Beginn.

Wir zwei müssen uns fügen,
all dem, was jetzt ist,
dürfen keinen belügen,
weil uns Satan sonst küsst.

© Horst Rehmann


nach oben springen

#2

RE: Ernüchterung

in Rehmann Horst und seine Gedichte 19.11.2016 10:01
von Uschi | 46.104 Beiträge | 46656 Punkte

ein sehr schönes Gedicht
danke dir das du immer wieder uns an deinen Werken teilhaben lässt


nach oben springen

#3

RE: Ernüchterung

in Rehmann Horst und seine Gedichte 19.11.2016 11:27
von Rehmann | 3.655 Beiträge | 7873 Punkte
nach oben springen

#4

RE: Ernüchterung

in Rehmann Horst und seine Gedichte 19.11.2016 15:54
von arawal | 5.542 Beiträge | 5127 Punkte
nach oben springen


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste , gestern 136 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 8379 Themen und 97767 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 127 Benutzer (10.01.2020 05:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor