headerimg

#1

Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 19.06.2015 09:18
von Uschi | 30.538 Beiträge | 6000 Punkte

Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

Essen. Warum ein Leben mit Behinderten kein Aufopfern ist, sondern viel Freiheit mit sich bringt. Drei „Arche“-Wohngemeinschaften gibt es in Essen

Sie sind keine Betreuer und keine Pfleger. Betreuer und Pfleger verlassen ja irgendwann jene, für deren Wohlergehen sie zuständig sind, und gehen wieder nach Hause, hinaus aus den Sozialeinrichtungen, in der sie arbeiten.

Doch diese stattliche Villa mitten in Steele, die „Arche“, ist keine Einrichtung, sondern ein Zuhause. Es ist das Zuhause von Marianne Fabeck und Wolfgang Gutbier, und hier wohnen auch vier Frauen mit geistigen und körperlichen Behinderungen, es sind Claudia, Eva, Kirsten und Susanne. Susanne ist so schwer behindert, dass sie die meiste Zeit im Bett liegen muss. Die anderen gehen tagsüber arbeiten in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.
Gibt man nicht völlig sein Privates auf?

Insgesamt drei solcher Wohngemeinschaften gibt es im Stadtgebiet,

Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/be...ml#plx486293219


nach oben springen

#2

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 28.07.2015 18:46
von Penelope | 1.160 Beiträge | 1160 Punkte

Es ist schon sehr beeindruckend diese Behinderten-WG.
Aber ich glaube nur sehr wenige Menschen können sich so zurücknehmen und sich
privat so sehr einschränken. Schlißlich geht man auch eine sehr große Verantwortung ein.
Da ich ein sehr freiheitsliebender Mensch bin, könnte ich mir selbst eine WG mit "Nichtbehinderten"
nicht einmal vorstellen.


nach oben springen

#3

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 28.07.2015 20:08
von Lyn | 1.554 Beiträge | 1696 Punkte

Uschi,

Ich bin selbst behindert nur ich könnte mir eine WG nicht vorstellen mit anderen Gleichgesinnten. Ja dazu gehört wirklich viel Kraft, Mut und ein großes Denken zu und für andere Personen.

Diese Projekte kenne ich aus der Schweiz in ähnlicher Form, auch dort wird es gelebt. Ich hatte es mir angeschaut, es ist wirklich toll, doch auch dies ist nichts`für mich.


nach oben springen

#4

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 28.07.2015 20:56
von Uschi | 30.538 Beiträge | 6000 Punkte

Hallo Lyn
Mein letzter Beruf war Heilerziehungspflegerin
und habe fast 25 Jahre in einem Heim für Mehrfachbehinderte
also Geistig und Körperlich gearbeitet.
Ich habe meine Arbeit mit den Behinderten sehr geliebt
Und ein Mitarbeiter der auf meiner Gruppe war der ist dann mit seiner Frau
auch in die Arche gezogen von daher habe ich sehr viel mitbekommen was da so läuft.
Doch auch ich könnte nicht mein ganzes leben dafür aufgeben.
Nach 5 Jahren ist dieser Mitarbeiter wieder aus der Arche ausgestiegen
ich denke ein paar Jahre und dann ist bei den meisten die Luft raus
ausser sie haben keine eigene Familie.


nach oben springen

#5

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 29.07.2015 00:10
von Lyn | 1.554 Beiträge | 1696 Punkte

Uschi,

Oh dann hast du sehr viel geleistet in deinem Leben. 25 J. in einem Pflegeberuf ist schwerst Arbeit, gerade bei Mehrfach behinderten - Personen ( bin ich ja auch Organ & Körper geschädigt) ist der Aufwand zur Pflege sehr hoch. Meine Pflegerinnen sind auch rund um die Uhr für mich da im Wechsel, ich bewundere die Frauen & Mädchen.

Die Damen sagen immer ich sei pflegeleicht trotz Behinderung, weil ich mir ein sonniges Gemüt & Humor bewahrt habe. Ich denke das man in diesem Beruf dazu berufen sein muss in der persönlichen Einstellung etc..

Trotz meiner Behinderung könnte ich nicht zusammen leben mit Gleichgesinnten wie ich es bereits geschrieben habe. Und doch habe ich mich gefragt zum warum. Ich vermute das ich mich eingeengt fühlen würde, ich benötige einen zu großen Freiraum,..


nach oben springen

#6

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 29.07.2015 03:49
von Bergfee (gelöscht)
avatar

Ich finde es großartig, wie ihr hier Euren Gedanken freien Lauf gelassen habt und es ist schön, dass ich das lesen durfte. Danke Euch.

Ich muß ganz ehrlich sagen, dass ich persönlich auch nicht in einer WG wohnen möchte, denn ich brauche meinen Freiraum.
Anpassen kann ich mich schon, doch es ist ja so, dass man ja sich den Mitbewohnern gegenüber auch rücksichtsvoll verhalten möchte und wenn man - wie ich z.B. - gerne in der Nacht noch liest oder evtl. noch leise Musik hört, ist dies in einer WG sicherlich nicht möglich.
Da stimme ich Lyn vollkommen zu und stelle mir persönlich nicht die Frage warum das bei mir so ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht, das es auf die Frage "Warum" eh keine Antwort gibt und stelle mir diese nicht mehr.
Doch für mich war es jetzt herrlich mal die verschiedenen Gedanken von Euch hier zu lesen und man stellt doch fest, dass es dabei oft gleiche Gedankengänge gibt. Ich sage mir dann - ach wenn es anderen auch so geht, kann es gar nicht mal so falsch sein -
Ich sag ganz lieb DANKESCHÖN


nach oben springen

#7

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 29.07.2015 08:22
von Atisha | 3.289 Beiträge | 3293 Punkte

@Bergfee , du kommst mir sehr eigenwillig vor. Vielleicht könntest du das abbauen. Beziehungen könnten dabei sehr hilfreich sein. Was hast du denn früher als Arbeit gemacht? Bitte verstehe mich nicht böse. Ich will dir nichts antun.



zuletzt bearbeitet 29.07.2015 08:24 | nach oben springen

#8

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 29.07.2015 11:29
von Christrose (gelöscht)
avatar

ich finde es sehr gut, dass es solche "Behinderten"-WGs gibt, ich habe da schon viele TV-Sendungen gesehen (Berlin etc.)

aber die Betreuerinnen, die Tag und Nacht für sie da sein möchten, da gibt es anscheinend noch zu wenige,

gut sie werden schon in Tag- und Nachtschicht eingeteilt werden, aber es ist ein schwerer Beruf, aber ein Beruf, der einem sehr viel zurückgibt - meistens Dankbarkeit

ich selbst wohne ja alleine in meiner fast 100 qm großen Wohnung und denke oft darüber nach, dass da noch Platz wäre für eine Person ... ich benutze ja eigentlich nur mein Kinderzimmer, (Schlafzimmer und Wohnzimer sind unbenutzt)

aber ob ich wirklich meine persönliche "Freiheit" aufgeben möchte - da muß man noch viel darüber nachdenken,

aber man sollte schon darüber nachdenken, denn es könnte ja sein, dass man auf Hilfe von anderen Menschen angewiesen sein wird, dann ist es eine gute Sache, wenn "Jemand" da ist






___
nach oben springen

#9

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 29.07.2015 12:52
von Penelope | 1.160 Beiträge | 1160 Punkte

@Atisha Wieso sollte Bergfee eigenwillig sein??
Sie hat doch auch nur erklärt, dass für Sie ein Wohnen in einer WG nicht in Frage käme.
Versteh ich jetzt nicht.


nach oben springen

#10

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 29.07.2015 19:40
von Bergfee (gelöscht)
avatar

@Penelope es ist lieb, dass Du diese Frage an Atisha gestellt hast und ich glaube nicht, dass ich mich für meine Erklärung die ich hier abgegeben habe noch rechtfertigen muß.

Ich bin nicht eigenwillig und Jeder darf hier offen seine Meinung zum Thema äußern, was ich in diesem Fall getan habe.



zuletzt bearbeitet 29.07.2015 19:41 | nach oben springen

#11

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 30.07.2015 06:41
von Uschi | 30.538 Beiträge | 6000 Punkte

Ihr müsst es euch so vorstellen
Leute die in der Arche wohnen
haben keinen Stundenplan noch werden sie eingeteilt in Tag und Nachtschichten.

Sie wohnen einfach in einer Wohnung zuammen. Da sind dann auch Helfer die kommen und gehen aber die
Hauptmitarbeiter teilen die Küche das Wohnzimmer also fast alles .

Wir sind denn auch mit Bewohnern ein paar Tage in Ferien gefahren.
Da haben wir dann ein Haus gemietet das wir gemeinsam bewohnten.
Nur das Schlafzimmer war für die Bewohner tabu.
Und wer Nachtdienst hatte wurde täglich bei den Mitarbeitern neu abgesprochen.

Also leben wie in einer Familie da gibt es auch keine Stunden.
Wer mal was eigenes alleine machen will muss sich dann mit den anderen Mitarbeitern absprechen.


nach oben springen

#12

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 30.07.2015 09:30
von Atisha | 3.289 Beiträge | 3293 Punkte

Ich wollte niemandem was, ich wollte mich mit Bergfee einfach mal bissel unterhalten und sie anregen. Ich habe euch nämlich alle sehr gern, sonst wäre ich ja nicht hier.


nach oben springen

#13

RE: Behinderten-WGs suchen neue Rund-um-die-Uhr-Betreuer

in Leben mit einem Handycap 30.07.2015 09:33
von Christrose (gelöscht)
avatar

@Atisha danke, dass Du mich (uns) magst, DAS kann ich nur zurückgeben ...



ich hoffe es geht Dir gut und genieße bitte die schönen Stunden mit Deiner Tochter, sie sind "unwiederbringlich"






___
nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nika
Forum Statistiken
Das Forum hat 12489 Themen und 89423 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 99 Benutzer (15.10.2018 17:50).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor