headerimg
#1

Vorschlag: An Weihnachten gilt das Nikolaus-Prinzip

in Brauchtum und Feiertage 22.12.2017 13:22
von Silvan | 1.557 Beiträge

Vorschlag: An Weihnachten gilt das Nikolaus-Prinzip

Will sagen: Nur Kinder werden beschenkt!
Am 6. Dezember gibt es kleine Geschenke, am 24. Dezember gibt es große Geschenke.
Aber eben nur für Kinder.
Und die Kinder müssen NICHTS zurückschenken.

Und Erwachsene tauschen auch keine Geschenke aus.

Man isst gut und trinkt gut und feiert nett

- aber nur Kinder bekommen Geschenke.

Das würde den Weihnachtsstress stark verringern.

Was meint ihr dazu?

nach oben springen

#2

RE: Vorschlag: An Weihnachten gilt das Nikolaus-Prinzip

in Brauchtum und Feiertage 22.12.2017 13:27
von arawal | 3.086 Beiträge

hallo
ich beschenk keine großen mehr nur Enkelkinder bekommen was
so ist es stressfrei das Weihnachtsfest
waltraud

nach oben springen

#3

RE: Vorschlag: An Weihnachten gilt das Nikolaus-Prinzip

in Brauchtum und Feiertage 22.12.2017 13:37
von Uschi | 26.523 Beiträge

@Silvan
das ist für uns nichts neues
das machen wir nun bestimmt schon seit 30 jahren so

Nikolaus nichts
und Weihnachten nur für die Kinder und als sie ausser Haus waren
und eine eigene Familie hatten
dann die " Enkelkinder "

am Anfang gab es betroffene Gesichter besonders von meinen Eltern
und ich denke 3 Jahre keinen Besuch an Weihnachten und auch übers Jahr nur wenig
dann war es Alltag und man hat es akzeptiert.

nach oben springen

#4

RE: Vorschlag: An Weihnachten gilt das Nikolaus-Prinzip

in Brauchtum und Feiertage 22.12.2017 13:47
von Silvan | 1.557 Beiträge

Zitat von Uschi im Beitrag #3


am Anfang gab es betroffene Gesichter besonders von meinen Eltern
und ich denke 3 Jahre keinen Besuch an Weihnachten und auch übers Jahr nur wenig
dann war es Alltag und man hat es akzeptiert.


Das war ja eine harte Reaktion.
Aber gut, dass sie es dann doch eingesehen haben.

nach oben springen

#5

RE: Vorschlag: An Weihnachten gilt das Nikolaus-Prinzip

in Brauchtum und Feiertage 22.12.2017 18:43
von Mai | 1.785 Beiträge

Wir halten das schon sehr, sehr lange so und Gott sei Dank war niemand beleidigt. Die Familie wächst ja und wie soll man das kostenmäßig bewältigen?

@Uschi
Das hat sicher weh getan, aber Du hast ja eine sehr große Familie, was ich total schön finde. Da einen Geschenke-Austausch zu vollziehen ist ja beinahe eine unendliche Geschichte. Ich muss aber gestehen, dass wir meiner Mutter (bei ihr hat man zu allererst Weihnachten gefeiert, das war festes Ritual) eine Kleinigkeit mit gebracht haben. Sie hat immer belegte Brötchen und natürlich zum Trinken aufgetischt und ihre Rente war wirklich nicht besonders. Also haben wir zumeist einen Gutschein für einen Besuch in der Konditorei (da ist sie so gerne hin gegangen) geschenkt. Wir haben uns in der Familie abgesprochen, wer welchen Gutschein schenkt. Damals hat es ja noch viele Konditoreien und auch Kaffeehäuser gegeben. Übrig geblieben sind davon nur noch zwei an der Zahl. Das würde ihr gar nicht gefallen.


zuletzt bearbeitet 22.12.2017 18:43 | nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
2 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ana
Forum Statistiken
Das Forum hat 11721 Themen und 75587 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 99 Benutzer (15.10.2018 17:50).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software © Xobor