headerimg

#1

»Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

in Umfragen auch deine Meinung zählt 15.05.2016 08:31
von Uschi | 26.239 Beiträge

»Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

hier wird es und vorgemacht
warum nicht überall
oder bist du da anderer Meinung ?


In Karlsruhe hat am Donnerstag das landesweit dritte Geschäft eröffnet, das Produkte ohne Verpackung verkauft. Der »Unverpackt«-Laden will dazu beitragen, unnötigen Abfall zu vermeiden. Am Eröffnungstag war der Andrang groß.


Am Müsli-Spender klebt ein handgeschriebenes Preisschild, die Bedienung der Waage fällt den Mitarbeitern noch schwer: In Karlsruhes erstem Unverpackt-Laden, Bahnhofplatz 8 am Hauptbahnhof, muss sich der Betrieb am Tag der Eröffnung erst einspielen. Trotzdem ist die Resonanz beachtlich. Schon um kurz nach sieben Uhr kommen die ersten Kunden. Weil sie anders einkaufen wollen: nachhaltig, ökologisch, und am liebsten komplett ohne Verpackungsmüll.

Anderthalb Jahre hat Inhaberin Antonia Wucknitz (42) an ihrem Projekt gefeilt, hat existierende Unverpackt-Läden in ganz Deutschland besucht. »Ich habe mich oft darüber geärgert, dass im Supermarkt jedes Produkt in Plastik eingewickelt ist«, sagt die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau. Obst und Gemüse könne man auf dem Wochenmarkt lose mitnehmen. »Aber der Rest? Da wird’s schwierig.«
Für Wucknitz lag die Lösung auf der Hand: ein eigenes Geschäft. »Ich habe keinerlei Vorkenntnisse in diesem Bereich«, sagt sie offen, »aber ich glaube, dass der Bedarf wirklich groß sein wird.« Tatsächlich existieren in Baden-Württemberg erst zwei vergleichbare Geschäfte.

Der Karlsruher »Unver-packt«-Laden sieht von innen aus wie ein Frühstücksbuffet mit Müsli-Spendern, Karaffen und Einmachgläsern. 450 Produkte stehen zur Auswahl, darunter Trockenfrüchte, Eier, Öl, Essig, Reinigungsmittel, Gemüse oder Schokolade. Bevor Kunden ihre mitgebrachten Gefäße befüllen, müssen sie sie wiegen. An der Kasse wird das Gewicht wieder abgezogen. Für Kunden, die keine eigene Verpackung mitbringen, liegen Stoffbeutel, Gläser und Papiertüten bereit.

Ausgewaschene Joghurtgläser statt Tüten

»Man muss sich erst ein bisschen orientieren, aber es macht Spaß«, sagt Ann-Kathrin Brill (23), eine der ersten Kundinnen. Die Studentin hat ausgewaschene Joghurtgläser mitgebracht, um sie mit Kichererbsen, Chia-Samen und Müslikörnern zu befüllen. »Das Gute ist, dass man nicht verpflichtet ist, eine bestimmte Menge zu kaufen«, sagt Brill.

Dass die Kunden – zumindest bei der Eröffnung – so zahlreich in den Laden strömen, hätte die Inhaberin selbst kaum erwartet. Sie hat ihre fünf Mitarbeiter zunächst in Teilzeit eingestellt.hier mehr dazu


zuletzt bearbeitet 15.05.2016 08:31 | nach oben springen

#2

RE: »Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

in Umfragen auch deine Meinung zählt 23.09.2018 17:42
von Gert | 953 Beiträge

Ist ja ganz nett. Aber effektiv? Kichererbsen, Müsli, Chia... Na gut.
Aber wie ist es mit Bier? Oder mit Wurst? Schneidet sich da jeder seine Scheibe ab?
Bei Bier kenne ich noch die großen Flaschen, die man beim Wirt am Tresen aus dem Hahn füllen lassen konnte. Auf dem Küchenschrank steht noch so ein Ding.
Gert


Furcht ist nicht in der Liebe
nach oben springen

#3

RE: »Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

in Umfragen auch deine Meinung zählt 23.09.2018 18:54
von Uschi | 26.239 Beiträge

@Gert

also ich denke man sollte zwar nicht alles Unverpackt über den Ladentisch geben
aber an den Verpackungen könnte man wirklich verbessern.

Warum soviel Plastik und Tetrapackungen wenn man zum Beispiel
wie früher die Milch am Zapfhahnen raus lässt. In unserer Gemeinde hat ein Bauer ein Häuschen gebaut
das von der Straße zugänglich ist man kann sogar direkt davor parken.Da hat er einen Zapfhahnen für Milch.
Jeder der will kann da sie sich holen und so wie auf den Feldern die Blumen bezahlt werden
so auch hier > ein Kässchen daneben eine Preisliste > ich hoffe das die Leute es auch bezahlen
aber nachdem er dies schon über 3 Jahre hat muss es stimmen


zuletzt bearbeitet 23.09.2018 18:55 | nach oben springen

#4

RE: »Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

in Umfragen auch deine Meinung zählt 23.09.2018 19:25
von Gert | 953 Beiträge

Ja! So eine Milchtankstelle kenne ich aus der Nähe von Leipzig.
Finde ich gut.
Gert


Furcht ist nicht in der Liebe
nach oben springen

#5

RE: »Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

in Umfragen auch deine Meinung zählt 27.09.2018 19:01
von Silvan | 1.430 Beiträge

In Karlsruhe?
Das muss ich mir mal anschauen!

nach oben springen

#6

RE: »Unverpackt«-Laden in Karlsruhe: Einkauf ohne Verpackungsmüll

in Umfragen auch deine Meinung zählt 30.09.2018 20:22
von BlattimWind | 1.927 Beiträge

Solche Initiativen finde ich auch gut. Und bei der Umsetzung wird es sicher zukünftig auch noch viele außergewöhnliche Möglichkeiten und neue Ideen geben. Da darf man gespannt sein.

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ana
Forum Statistiken
Das Forum hat 11650 Themen und 74609 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 99 Benutzer (15.10.2018 17:50).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor