headerimg

#1

Hunger, Armut und Notstand: El-Niño führt zu Naturkatastrophen weltweit

in aus aller Welt 06.04.2016 12:32
von Uschi | 23.911 Beiträge

Hunger, Armut und Notstand: El-Niño führt zu Naturkatastrophen weltweit


Der aktuelle El Nino und seine Folgen werden erst jetzt richtig spürbar, und die sind teilweise katastrophal. So sind weltweit 100 Millionen Menschen von Nahrungs- und Wasserknappheit bedroht. Besonders schlimm ist die Situation in Afrika, wo ausgedehnte Hungersnöte bevorstehen. In Venezuela gingen sogar die Lichter aus.

Der Monster-El-Niño hält im Pazifik immer noch an, klingt aber langsam ab.
Er beeinflusst weltweit die Wettersysteme.
Extreme Wetterereignisse wie Dürre oder Starkregen verursachen Ernteausfälle, Flutwellen oder Tornados.

In Venezuela gingen am 22. März diesen Jahres die Lichter aus, von da an blieb es im Land fünf Tage lang dunkel. Es handelte sich nicht um einen der notorischen Stromausfälle, die dem Land immer wieder zu schaffen machen. Diesmal hatte die Regierung den Strom rationiert und, um Energie zu sparen, der Nation fünf arbeitsfreie Tage verordnet. Neben den Beamten wurden auch Arbeiter und Angestellte der Privatwirtschaft zwangsweise in verlängerte Osterferien gesandt.
hier mehr dazu

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Johneames
Forum Statistiken
Das Forum hat 10958 Themen und 67211 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor