headerimg

#1

Plastik-Schadstoff: Dem schleichenden Gift auf der Spur

in aus aller Welt 12.12.2015 10:01
von Boardbote | 2.860 Beiträge

Plastik-Schadstoff: Dem schleichenden Gift auf der Spur

Zitat

Andreas von Rétyi

In der weltweiten Medienlandschaft geht so manch wichtiges Thema seltsam einhellig unter. Nur relativ wenig zu hören ist auch von einer besorgniserregenden Chemikalie, die aus Kunststoffverpackungen allmählich in Lebensmittel sickert: DEHP, ein Weichmacher. Zwar wurden die Gesetze in den vergangenen Jahren verschärft, doch treibt diese Substanz in der Welt nach wie vor ihr heimliches Unwesen in der Welt. Zwei neuseeländische Ingenieure haben jetzt einen hochempfindlichen Sensor entwickelt, der selbst geringfügige DEHP-Mengen schnell und zuverlässig identifiziert.



Entsprechend verpackte Lebensmittel reichern sich also mit diesem Stoff an, und das bleibt nicht ohne gesundheitliche Folgen. Häufig finden sich keinerlei Kennzeichnungen. Entsprechend verunsichert sind Verbraucher weltweit, ob und in welchen Konzentrationen nun toxische Stoffe aus Plastikverpackungen frei werden könnten. Eine unsichtbare, nicht zu unterschätzende Gefahr.

Zitat
DEHP wird als Teratogen eingestuft, somit als Chemikalie, die bei Embryonen zu äußeren Fehlbildungen führt. Mittlerweile wird stattdessen offiziell von einer »reprotoxischen Substanz« gesprochen, was per definitionem sowohl eine Schädigung des Kindes im Mutterleib als auch eine Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit mit einschließt. DEHP gilt somit als hormonaktiver Stoff oder Endokriner Disruptor, der das natürliche Hormonsystem verändert. Vor allem männliche Neugeborene werden geschädigt.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft DEHP-Konzentrationen oberhalb von sechs ppb als gefährlich für die menschliche Gesundheit ein. Seltener wird erwähnt, dass die International Agency for Research on Cancer als Unterorganisation der WHO jene Chemikalie auch als mögliches Karzinogen wertet, als potenziell krebsfördernde Substanz. Auch andere Institutionen sehen diese Gefahr als reale Möglichkeit.

hier mehr dazu

Ich habe auch schon gelesen das Männer davon Unfruchtbar werden
und viele Frauen dadurch nicht nur Missgeburten sondern gar keine Kinder mehr bekommen

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bhcs1941
Forum Statistiken
Das Forum hat 10782 Themen und 65295 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor