headerimg

#1

Geheimabkommen der EZB enthüllt! Euro-Notenbanken drucken seit Jahren heimlich Geld

in aus aller Welt 12.12.2015 09:45
von Boardbote | 2.944 Beiträge

Geheimabkommen der EZB enthüllt! Euro-Notenbanken drucken seit Jahren heimlich Geld

Ein neuer Skandal erschüttert die Finanzwelt. Die Notenbanken vieler Euro-Staaten nutzten ein Geheimabkommen mit der EZB, um heimlich Anleihen aufzukaufen. Kritiker sind entsetzt und sprechen von monetärer Staatsfinanzierung durch die Hintertür.

Das Anfang des Jahres verkündete Staatsanleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) ist höchst umstritten und sorgte auch bei wallstreet:online immer wieder für heiße Diskussionen (siehe hier und hier). Doch was niemand wusste: Die Notenbanken der Euro-Staaten kauften zu diesem Zeitpunkt bereits jahrelang Wertpapiere auf – heimlich, ohne Mandat und ohne demokratische Legitimierung!

Möglich gemacht hat das offenbar ein Geheimabkommen namens „Anfa“ („Agreement on net-financial assets). Darin werden die Spielräume geregelt, die die Notenbanken der Euro-Zone für Wertpapier- und Anleihekäufe auf eigene Rechnung haben. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, kauften die Notenbanker unter dem Deckmantel dieses Anfa-Abkommens jahrelang Anleihen in dreistelliger Milliardenhöhe. Demnach sollen sie zwischen 2006 und 2012 Wertpapiere im Wert von rund 510 Milliarden Euro aufgekauft und im Gegenzug frisches Geld in die Märkte gepumpt haben. Bis Ende 2014 seien die Anleihekäufe sogar auf mehr als 720 Milliarden Euro angestiegen, so die „FAZ“ unter Berufung auf eine Dissertation des Berliner Finanzwissenschaftlers Daniel Hoffmann. Ihm war ein explosionsartiger Anstieg der Position „sonstige Wertpapiere“ in den Bilanzen der Notenbanken während der Eurokrise aufgefallen. Nun zeigt sich: Die Notenbanken hatten ihre jahrelangen Anleihekäufe in dieser Sammelposition versteckt und so ihre Spuren verwischt.

Erste Gerüchte über das heimliche Gelddrucken machten bereits Ende November die Runde, auch wallstreet:online berichtete (siehe: Gelddruckmaschinen - Euro-Notenbanken pumpen heimlich Geld in die Märkte). hier mehr dazu

nach oben springen

#2

RE: Geheimabkommen der EZB enthüllt! Euro-Notenbanken drucken seit Jahren heimlich Geld

in aus aller Welt 12.12.2015 09:53
von Lyn | 1.257 Beiträge

Das ist leider kein Geheimnis, sondern Dummheit seit es den € gibt,... Umkehrschluss, hätte man es nicht getan, wäre der € bereits im ersten Jahr Geschichte gewesen.

Der € wird in die Geschichte eingehen wie die Politiker auch, weil hätte man den € nicht eingeführt hätten sich viele Staaten selbst Insolvenz erklären müssen. Nur das ging nicht, wie sollten man dem Bürger erklären das der Kapitalismus nicht besser ist als der Sozialismus, Kommunismus. Oder noch besser ausgedrückt, die Machbesessenheit, Gier einer kleinen Gruppe.

Tja Geld verdirbt den Charakter,... es geht eh bald alles den Bach runter, dauert nicht mehr lange, wenn die Ölblase platzt sieht es nicht wirklich gut für uns alles aus,...

nach oben springen

#3

RE: Geheimabkommen der EZB enthüllt! Euro-Notenbanken drucken seit Jahren heimlich Geld

in aus aller Welt 14.12.2015 09:08
von Atisha | 3.119 Beiträge

Alles hat einmal ein Ende, auch der Kapitalismus. Das er hart enden wird und nicht weich, daran sind die Menschen selber Schuld. Und das sie keine Alternativen aufbauen auch. Es gibt eine Alternative, nämlich eine nach den Gesetzen der Welt funktionierende Wirtschaft und ein Geldwesen des Gebens.


Die Welt ist ein Spiegel. Man kann den Spiegel noch so putzen, aber das eigene darin betrachtete Gesicht wird dadurch nicht sauber.
von mir

Anderen Menschen zu begegnen, das ist der Weg zum Glück, welches eigentlich schon immer in uns war.
von mir

Wer leidet, der kann nicht lieben, weil er sich selbst nicht liebt.
von mir

Gedanken können ein scharfes Messer auf der Seele sein.
von mir
nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Johneames
Forum Statistiken
Das Forum hat 10960 Themen und 67230 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor