headerimg

#1

Putin setzt Kopfgeld auf Terroristen aus

in aus aller Welt 17.11.2015 19:29
von Uschi | 23.911 Beiträge

Putin setzt Kopfgeld auf Terroristen aus

Präsident Wladimir Putin hat einen gnadenlosen Krieg gegen die Terroristen angekündigt, die über dem Sinai eine russische Passagiermaschine zum Absturz gebracht haben. Er will bei seiner Jagd allerdings
systematisch vorgehen.

Zweieinhalb Wochen nach dem Flugzeugabsturz in Ägypten mit 224 Todesopfern hat der russische Geheimdienst FSB den Anschlagsverdacht bestätigt: FSB-Chef Alexander Bortnikow habe Präsident Wladimir Putin darüber informiert, dass es sich „eindeutig um einen Terroranschlag gehandelt“ habe, teilte der Kreml am Dienstag mit. Moskau setzte eine Belohnung von 50 Millionen Dollar (47 Millionen Euro) für die Ergreifung der Täter aus, Putin kündigte eine Ausweitung der Luftangriffe in Syrien an.

Während des Fluges sei eine selbstgebastelte Bombe mit im Ausland gefertigtem Sprengstoff detoniert, der die Sprengkraft von einem Kilogramm TNT entfaltet habe, sagte Bortnikow laut dem Kreml. Als Folge sei das Flugzeug in der Luft auseinandergebrochen, deswegen seien die Trümmer auch so breit verstreut gewesen. Fast alle Opfer waren Russen. Der Absturz am 31. Oktober war der verheerendste in der russischen Luftfahrt – und der schwerste Anschlag auf das Land seit zehn Jahren. hier mehr dazu


nach oben springen

#2

Putin verstärkt den Druck: Langstrecken-Bomber gegen den IS

in aus aller Welt 17.11.2015 19:31
von Uschi | 23.911 Beiträge

Putin verstärkt den Druck: Langstrecken-Bomber gegen den IS

Russland intensiviert seine Militärschläge gegen den IS: Erstmals setzte die russische Luftwaffe am Dienstag Langestrecken-Bomber ein. Die russische Armee-Führung meldet die Befreiung von 80 Dörfern. Gemeinsam mit Frankreich und Deutschland könnte Russland die Befreiung der Region vom IS gelingen.

Der Schulterschluss Russlands mit Frankreich findet seinen Ausdruck in einer Intensivierung des Militär-Einsatzes. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu teilte am Dienstag mit, dass erstmals 12 strategische Langstrecken-Bomber vom Typ Tu-22 zum Einsatz gekommen seien. Die Maschinen hätten am Vormittag Ziele des IS in Raqqah bombardiert. Andere Verbände hätten zur selben Zeit Einsätze gegen Ziele bei Aleppo und bei Idlib geflogen. Schoigu sagte laut TASS, Russland habe die Frequenz der Flüge verdoppelt und werde diese Frequenz beibehalten. Die Maschinen seien nach ihren Einsätzen an ihre Basis-Stationen zurückgekehrt und würden für die nächste Welle vorbereitet. Unterstützt wurden die Maschinen von Verbänden, die vom Luftwaffenstützpunkt Hmeymim aus Angriffe flogen.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat die verstärkten Einsätze angeordnet, nachdem der russische Geheimdienst zu der Erkenntnis gelangt war, dass der Abschuss einer russischen Passagiermaschine über dem Sinai ein Terror-Akt des IS gewesen sei.hier mehr dazu


nach oben springen

#3

RE: Putin verstärkt den Druck: Langstrecken-Bomber gegen den IS

in aus aller Welt 18.11.2015 04:48
von Atisha | 3.119 Beiträge

Ich möchte nicht wissen wer in den 80 Dörfern alles durch die Bomben gestorben ist. Das ist ja jetzt das schrecklichste an Krieg, seit dem Vietnamkrieg.

Ihr müsst mal den ganzen Artikel lesen!!!

Da seht ihr wie unterschiedlich die Interessen der einzelnen Natostaaten sind. Das US-Millitär will den IS gar nicht vernichten, weil dann Rußland und Syrien und Iran zu stark würden in dieser Region.

Überlegt euch das mal, so ist das, den Amis gefällts so wies jetzt ist, anstatt von Ordnung wollen sie Chaos in der Region.

Putin ist ein Guter und der schafft wenigstens Ordnung in dieser Region. Kann man dazu stehen wie man will. Daran rüttelt man nicht.


zuletzt bearbeitet 18.11.2015 04:55 | nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Johneames
Forum Statistiken
Das Forum hat 10958 Themen und 67210 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor