headerimg

#1

Forscher aus China verändern Erbgut von Embryos

in aus aller Welt 25.04.2015 07:01
von Boardbote | 2.860 Beiträge

Forscher aus China verändern Erbgut von Embryos
Mehrere chinesische Forschergruppen experimentieren derzeit an Embryonen

Zitat

Um die ethischen Fragen wird schon lange gestritten, nun haben chinesische Forscher offenbar den Tabubruch gewagt: Sie haben das Erbgut frisch befruchteter menschlicher Embryos verändert. Die Wissenschaftler der Sun-Yat-sen-Universität in Guangdong veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachmagazin „Protein & Cell“. Ob bei der Studie alles mit rechten Dingen zuging, ist aber noch umstritten. Die Wissenschaftsmagazine „Nature“ und „Science“ hatten den Artikel abgelehnt.

Wie die Onlineausgabe von „Nature“ schreibt, benutzen die chinesischen Forscher 86 „nicht lebensfähige“ Embryos aus einer Kinderwunschklinik für ihre Experimente. Diese seien fehlerhaft von zwei Spermien befruchtet worden und würden daher nur frühe Wachstumsphasen durchmachen, bevor sie absterben. Mit einer Methode namens „CRISPR/Cas9“, die bereits an Mäuseembryos und erwachsenen menschlichen Zellen erprobt wurde, hätten die Forscher in das Erbgut eingegriffen.

hier mehr dazu

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
2 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bhcs1941
Forum Statistiken
Das Forum hat 10782 Themen und 65317 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software © Xobor