headerimg

#1

Die fünf größten Baustellen von Franziskus I. -

in aus aller Welt 14.03.2013 07:59
von Uschi | 23.208 Beiträge

Der Nachfolger Benedikts XVI. steht nun fest. Es ist Franziskus I., der ehemalige Kardinal Bergoglio. Mafiöse Strukturen in der Kurie, Aufarbeitung der Missbrauchsfälle, längst überfällige Reformen – den neuen Papst erwartet viel Arbeit.
Papst Benedikt hinterlässt seinem Nachfolger einen maroden Staat. Viele der Reformen, die er in seiner achtjährigen Amtszeit angehen wollte, konnte er nicht durchsetzen. Hinzu kamen neue Probleme, wie beispielsweise das Bekanntwerden der Missbrauchsfälle weltweit. Papst Franziskus I. hat mit einer großen Zahl an Problemen zu kämpfen, doch die folgenden fünf sind die drängendsten.

1. Die Reform der Kurie
Die erste Herausforderung von Franziskus I. wird es sein, den päpstlichen Machtapparat zu reformieren. Dort haben sich mafiöse Zustände etabliert. Die „Vatileaks“-Affäre geht über den Diebstahl geheimer Dokumente hinaus: Sie wirft ein Schlaglicht auf Seilschaften und Intrigen in der Kurie, auf Missgunst und auf Abgründe des Misstrauens. Italienische Medien spekulierten zuletzt über mehr als ein Dutzend geistliche Verschwörer, die neben dem verurteilten und von Benedikt XVI. umgehend begnadigten Kammerdiener am Verrat päpstlicher Geheimnisse beteiligt gewesen sein sollen.

Die Intrigenspiele in der Kurie spotten jedem Anspruch an Demut und Moral der Kirche. Sie zerstören ihre Glaubwürdigkeit – ausgerechnet eine
.... - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/ausland/paps...aid_938823.html

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bhcs1941
Forum Statistiken
Das Forum hat 10762 Themen und 65010 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor