headerimg

#1

Nordkorea

in aus aller Welt 08.10.2014 09:08
von Boardbote | 2.856 Beiträge

Kim Jong Un > Machthaber aus Nordkorea ist verschwunden

Zitat
deutliche Zeichen sprechen für eine grundlegende Veränderung im Machtapparat von Nordkorea, sogar eine Entmachtung des Diktators scheint möglich. Exil-Nordkoreaner aber halten eine andere Erklärung für plausibel: Wähnt sich Kim Jong Un in Sicherheit – weil seine Schwester die Macht übernommen hat?
Kim Jong Un ist seit Anfang September verschwunden – so lange, wie nie zuvor. Beobachter rätseln, was mit dem 31-Jähri gen, der zuletzt nicht mehr richtig gehen konnte, geschehen ist. Zunächst hatte es geheißen, Kim sei krank. Doch beim Besuch einer nordkoreanischen Delegation in Südkorea wurde dies dementiert.
Weil zugleich keine andere Erklärung für das Verschwinden des „Großen Führers“ gegeben wurde, nahmen die Spekulationen weiter zu. So halten es Exil-Nordkoreaner sogar für möglich, dass das Militär-Regime unter der Leitung der inoffiziellen Nummer Zwei des Staates, Marschall Hwang Pyong So, die Macht an sich gerissen haben könnte.


hier mehr lesen

nach oben springen

#2

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 08.10.2014 13:40
von celeste (gelöscht)
avatar

Sooo viel habe ich nicht von ihm mitbekommen ... aber er kam mir doch immer etwas seltsam vor, vielleicht ist er ja psychisch krank. Was nicht an die Öffentlichkeit kommen sollen

nach oben springen

#3

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 08.10.2014 13:58
von Uschi | 23.208 Beiträge

Habe die Nachrichten schon ein paar Tage verfolgt
denn vieles sind ein Tages Fliegen und nicht wahr
doch er ist schon weg ,seit er seinen Onkel ermorden lies .
Und ich denke das du recht haben könntest mit dem Psychischen
ich denke nämlich das er Geistig nicht mehr zurechnungsfähig ist,
was der alles gemacht haben soll ,da kann man nur hoffen das er hinter sicheren Mauern ist.


Schreibfehler sind lediglich specialeffects meiner Tastatur !
nach oben springen

#4

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 11.10.2014 21:30
von Mineralwasser (gelöscht)
avatar

Ich finde es schon etwas erstaunlich, dass er "einfach so" verschwinden kann...

Und ja, in diesem Fallen bin ich neugierig und verfolge Nachrichten oder Artikel dazu.

nach oben springen

#5

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 12.10.2014 08:59
von Uschi | 23.208 Beiträge

Kim Jong Un ist verschwunden. Offiziell ist von einer Beinverletzung die Rede. Doch in Nordkoreas Machtzirkel gibt es Personen, die sich Hoffnung auf eine Nachfolge machen dürften.

Zitat
Nordkorea hatte über das Staatsfernsehen bislang lediglich ein "Unwohlsein" Kims eingeräumt. Ein Insider mit Zugang zur nordkoreanischen Führung berichtete zuletzt, Kim leide an einer sich verschlechternden Beinverletzung. Wie es wirklich um ihn bestellt ist, bleibt offen.
Kims Abwesenheit liefert aber Anlass zu Spekulationen um die Machtstellung des jungen Diktators. Denn in den vergangenen Wochen ist ein Mann in den Vordergrund getreten, den bislang höchstens Experten kannten: Hwang Pyong So, Leiter des Politbüros der Armee, der als Nummer zwei des Landes nach dem Staatschef gilt.

hier mehr lesen


Schreibfehler sind lediglich specialeffects meiner Tastatur !
nach oben springen

#6

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 14.10.2014 08:02
von Boardbote | 2.856 Beiträge

Diktator am Krückstock: Kim Jong-Un nach Wochen wieder aufgetaucht

Zitat
Der rund 30-jährige Kim war zuletzt Anfang September in der Öffentlichkeit gesehen worden, als er mit seiner Frau ein Konzert in Pjöngjang besuchte. Zwar kam es in der Vergangenheit öfter vor, dass sich nordkoreanische Staatschefs länger nicht in der Öffentlichkeit zeigten. Für Kim, der auch wichtigen politischen Treffen fernblieb, war das aber ungewöhnlich, da er sich zuvor beinahe täglich gezeigt hatte. Seine lange Abwesenheit hatte daher Gerüchte befeuert, Kim sei schwer krank oder gar entmachtet und von seiner Schwester beerbt worden.

hier mehr

nach oben springen

#7

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 14.10.2014 10:09
von Mineralwasser (gelöscht)
avatar

Ich vermute mal, dass potenzielle Nachfolger ihre Hoffnung nun begraben haben.

Normalerweise würde man sagen "okay, er ist krank, das kann man doch sagen". Hier denke ich aber, dass er Angst hatte, Leute würden seine Abwesenheit ausnutzen, um an die Macht zu kommen. Kann natürlich auch sein, dass ich total daneben liege...

nach oben springen

#8

RE: Nordkorea

in aus aller Welt 14.10.2014 11:59
von celeste (gelöscht)
avatar

Wenn er mit 30 Jahren schon sooo krank ist, dass er monatelang "weg" ist, ist schon ein Zeichen, finde ich. Ich denke nicht dass er lange an der Macht bleiben wird.

nach oben springen

#9

Nordkorea > Kim: Armee soll sich auf "Krieg" mit den USA vorbereiten

in aus aller Welt 28.02.2015 16:58
von Uschi | 23.208 Beiträge

Nordkoreas Machthaber hat Staatsmedien zufolge die Armee seines Landes angewiesen,
sich auf einen "Krieg" mit den USA und deren Verbündeten vorzubereiten.

Zitat
Alle Einheiten der Volksarmee müssten sich "politisch und ideologisch,
militärtechnisch und materiell" vollständig auf einen Krieg einstellen,
zitierte die amtliche Nachrichtenagentur KCNA Kim.

Das Militär werde hart trainieren, um das "Sternenbanner in Stücke zu reißen", sagte Kim demnach unter Hinweis auf die Fahne der USA.
Reaktion auf Manöver

Pjöngjang reagiert mit diesen Drohungen wie immer äußerst gereizt auf das alljährliche gemeinsame Großmanöver Südkoreas und der USA. Kurz vor dessen Beginn am Montag hatten beide Länder am Freitag eine erste Übung auf See gestartet. Daran nahmen neben zehn Kriegsschiffen auch Aufklärungsflugzeuge und Hubschrauber teil, wie das südkoreanische Verteidigungsministerium mitteilte.

hier mehr dazu

nach oben springen

#10

RE: Nordkorea > Kim: Armee soll sich auf "Krieg" mit den USA vorbereiten

in aus aller Welt 02.03.2015 07:44
von Boardbote | 2.856 Beiträge

Mit Raketentests und kriegerischen Tönen hat Nordkorea auf den Beginn gemeinsamer Manöver der Streitkräfte der USA und Südkoreas reagiert. Zwei Kurzstreckenraketen seien von der Westküste Nordkoreas aus in Richtung Japanisches Meer (Ostmeer) geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee am Montag mit. Die Raketen hätten eine Reichweite von etwa 500 Kilometern gehabt. Es habe sich vermutlich um Raketen des Typs Scud gehandelt. Beide koreanischen Staaten warfen sich gegenseitig Provokation vor. hier mehr dazu

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bhcs1941
Forum Statistiken
Das Forum hat 10762 Themen und 65010 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor