headerimg
#1

Grundsteuer für ältere Häuser könnte steigen

in Deutschland 15.09.2014 13:17
von Uschi | 29.677 Beiträge | 4145 Punkte

Grundsteuer für ältere Häuser könnte steigen

Zitat

Besitzer und Mieter von älteren Häusern und Wohnungen müssen damit rechnen, künftig mehr Grundsteuer zu zahlen. Das schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ). Demnach denken die Finanzministerien der Länder über eine Reform der Grundsteuer nach, weil das Bundesverfassungsgericht die Basis für die Steuer vermutlich demnächst als verfassungswidrig verwerfen wird.



Zitat
Die Grundsteuer wird derzeit im Westen nach Einheitswerten von 1964 berechnet, im Osten von 1935. Mit einer Entscheidung werde noch im Herbst gerechnet, hieß es. Die Grundsteuer steht den Kommunen zu und bringt laut "FAZ"-Angaben mehr als zwölf Milliarden Euro jährlich ein, weit überwiegend aus Privat- und Gewerbegrundstücken. Für land- und forstwirtschaftliche Flächen werden demnach nur 400 Millionen Euro jährlich gezahlt.

hier mehr dazu

oh je da kommt wieder eine ganze Lawine auf uns zu
denn es werde noch mehrere Dinge nach dem Einheitswert berechnet

zum Beispiel :die Versicherungen für den Brandschutz
Wenn jemand stibt dann wird der Erbteil anhand von der Grundsteuer berechnet ( das gibt dann höhere Steuern ect.) und bestimmt noch einiges mehr



zuletzt bearbeitet 15.09.2014 13:23 | nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maja
Forum Statistiken
Das Forum hat 12341 Themen und 86528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 99 Benutzer (15.10.2018 17:50).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor