headerimg

#1

Fahrkosten: Kassen zahlen bei Patienten mit Schwerbehindertenausweis

in Leben mit einem Handycap 26.11.2018 17:31
von Uschi | 27.676 Beiträge

Fahrkosten: Kassen zahlen bei Patienten mit Schwerbehindertenausweis

Darüber hinaus erstatten die Krankenkassen die Fahrtkosten, wenn ein Patient dauerhaft in seiner Mobilität eingeschränkt ist und er oder sie deshalb weder das Auto noch öffentliche Verkehrsmittel nutzen kann.

Das trifft etwa auf gesetzlich Versicherte zu, die einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“ (außergewöhnliche Gehbehinderung), „Bl“ (Blindheit) oder „H“ (Hilflosigkeit) haben. Oder bei dene der Einstufungsbescheid in den Pflegegrad 3, 4 oder 5 vorliegt und im Pflegegrad 3 wegen dauerhafter Beeinträchtigung der Mobilität einer Beförderung bedürfen.

Patientinnen und Patienten, die dauerhaft in ihrer Mobilität eingeschränkt, aber nicht Inhaber eines Schwerbehindertenausweises sind, haben die Möglichkeit, sich gleichstellen zu lassen, nachdem die Krankenkasse ihren (Einzel-)Fall überprüft hat.

in jedem Falle vorher mit der Kasse sprechen

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: x123
Forum Statistiken
Das Forum hat 11998 Themen und 79481 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 99 Benutzer (15.10.2018 17:50).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor