headerimg


#26

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 09.07.2017 12:57
von Silvan | 538 Beiträge

Gabriele Heinecke vom Anwaltlichen Notdienst kritisiert die Polizei

Hört mal zu, welchen Unsinn diese Frau erzählt:


https://www.youtube.com/watch?list=PL2Ly...R&v=zoApk1lc5-4


nach oben springen

#27

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 09.07.2017 13:59
von Brigitte | 150 Beiträge



Ich kann mir dieses you-tube-video nicht fertig anhören. Es macht mich so wütend!

Meine Tochter ist Polizistin.
Wie wäre es, wenn endlich der Staat sich mal geschlossen hinter die Polizei stellen würde? Wer sonst getraut sich denn in diesen Pulk? Man vergisst oft, dass die Polizei an die Gesetzgebung gebunden ist und mit dieser Ausrüstung arbeiten muss, die ihr gegeben ist. Die Polizei darf NIEMALS angreifen, nur schützen und verteidigen. Ich denke, das ist in jedem Land dasselbe.

Man weiss, dass die Krawallbrüder aus ganz Europa angereist kamen und sie kritisiert, dass man aus Vorsicht Einreisewillige aus Bologna nicht einreisen liess????? Wie krank ist die denn? Welchem Block gehört sie an? Die darf öffentlich reden - und wie kann es anders sein? Gegen die Polizei. Im Nachhinein würde man vieles anders machen, logisch. Man wäre ja vielleicht auch nicht mehr in Hamburg, würde es vielleicht nicht mehr so breittreten usw.

So einen Anlass zu einem Riesenevent aufzublasen und wenn dann das ganze aus dem Ruder läuft, wieder einfach denen die Schuld zuschieben, die sonst schon hinstehen mussten? Auch die Medien sind nicht unschuldig!

Habe fertig!

nach oben springen

#28

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 09.07.2017 18:22
von Uschi | 22.413 Beiträge

@Brigitte
du hast ja so recht es ist wirklich ein


kein Wunder das nicht mehr zur Polizei wollen
schon als das in Köln war hat es mich geärgert
der schuldige soll immer die Polizei sein
und jetzt das geht denn garnicht das man die Polizisten so verheizt
die die so eine große Klappe haben sollten mal in die erste Reihe stehen

nach oben springen

#29

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 09.07.2017 21:36
von Silvan | 538 Beiträge

Zitat von Brigitte im Beitrag #27



Ich kann mir dieses you-tube-video nicht fertig anhören. Es macht mich so wütend!





Mir haben auch ein paar Sätze davon gereicht.
Dann habe ich es angewidert weggeklickt.


nach oben springen

#30

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 10.07.2017 09:59
von Bergfee | 3.032 Beiträge

Also wenn ich höre von dieser Anwältin - Demonstration ist ein europäisches Menschenrecht, niemand darf daran gehindert werden. -
So damit wird doch Tür und Tor geöffnet für die Demonstranten und unsere Polizisten stehen dem Ganzen machtlos gegenüber.

Jetzt wird gefordert, dass der Hamburger Bürgermeister sein Amt niederlegen soll, weil er das Ganze falsch eingeschätzt hat. Das ist doch wirklich eine Lachnummer.

Viele Jahre wird doch von der Polizei schon berichtet, dass sie gegen diese Menschen machtlos ist und das dagegen dringend etwas unternommen werden muß. Das wurde doch von den Politikern alles nur verharmlost. Da müßten ja alle Politiker ihren Hut nehmen, wenn man das jetzt vom Hamburger Bürgermeister erwartet. Die Politiker belügen doch das Volk und reden alles nur schön. So sieht doch die Wahrheit aus.

Die gehörten alle in die Gefängnisse in dem Land eingesperrt, wo sie herkommen. Erst dann bekämen wir wieder Ordnung hier ins Land.

Durch diesen Gipfel sind die Menschen nur aufgeschreckt und total verunsichert, Millionen wurden dafür sinnlos verplempert und der Ruf der Polizei wurde wieder mal aufs Neue geschädigt.

Es ist nur noch traurig, was wir da erleben durften und die Zukunft sieht nicht gerade rosig aus.

Heute früh wurde ja berichtet, wie die Hamburger zusammen stehen und ihre Stadt wieder aufräumen, weil sie selbst stolz auf ihre Stadt sind. Das ist super, dass dort die Menschen so zusammen halten und darüber sollte mehr berichtet werden.

nach oben springen

#31

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 10.07.2017 10:39
von Boardbote | 2.771 Beiträge

Mehrere hundert Straftäter bei G20-Grenzkontrollen gefasst

Berlin dpa Bei Grenzkontrollen vor dem G20-Gipfel hat die Polizei nach einem Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe mehrere hundert Straftäter gefasst.

Bis Samstag um Mitternacht seien 673 offene Haftbefehle für Straftaten vollstreckt worden, die nicht mit dem G20-Treffen von Hamburg in Zusammenhang stehen. Dass so viele ins Netz gingen, war nach Angaben aus Sicherheitskreisen ein Nebenerfolg der auf einen Monat befristeten Kontrollen, heißt es in dem Bericht. Die Kontrollen waren am 12. Juni eingeführt worden, um potenzielle Gewalttäter an der Einreise zu hindern. Sie sollen laut Innenministerium noch bis Dienstag in Kraft bleiben.

nach oben springen

#32

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 10.07.2017 11:56
von Silvan | 538 Beiträge

@ Greenpeace


Dort will ich heute noch anrufen, um meine Mitgliedschaft zu beenden.

Keinen roten Cent mehr für indirekte Helfershelfer der gewalttätigen Ausschreitungen von Hamburg.

Welcher Teufel hat diese Leute geritten, mit ihrem Schiff unbedingt dann in die Sicherheitszone einbrechen zu wollen, wenn es in Hamburg an allen möglichen Stellen brennt?


---------------------------



Gerade habe ich bei Greenpeace angerufen.
Es sind aber derzeit alle Leitungen belegt!

Wahrscheinlich wollen außer mir nun auch noch viele Tausende andere Mitglieder ihre Mitgliedschaft beenden!


nach oben springen

#33

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 10.07.2017 17:41
von Mai | 398 Beiträge

Zitat
Viele Jahre wird doch von der Polizei schon berichtet, dass sie gegen diese Menschen machtlos ist und das dagegen dringend etwas unternommen werden muß. Das wurde doch von den Politikern alles nur verharmlost. Da müßten ja alle Politiker ihren Hut nehmen, wenn man das jetzt vom Hamburger Bürgermeister erwartet. Die Politiker belügen doch das Volk und reden alles nur schön. So sieht doch die Wahrheit aus.


Oh ja liebe Bergfee. Du schreibst mir aus der Seele. Ich bin zwar nicht in Deutschland beheimatet, aber bei uns ist die Situation nicht anders.


Nicht alles ist sichtbar und hat trotzdem eine Existenz.
nach oben springen

#34

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 10.07.2017 19:27
von Silvan | 538 Beiträge

Und wie sich nun herausstellt, waren jene Krawalle von den Krawallmachern  seit langem geplant und vorbereitet.
Sie hätten in jedem Falle stattgefunden, ganz gleich, wie die Polizei sich auch verhalten hätte.

Es macht also keinen Sinn, der Polizei die Schuld für die Krawalle zuschieben zu wollen.


nach oben springen

#35

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 10.07.2017 20:17
von Bergfee | 3.032 Beiträge

Ich kann nicht begreifen warum man diese Treffen überhaupt in die Öffentlichkeit vorher so hinaus posaunt. Ist es nicht möglich, dass sich die Teilnehmer ohne Vorankündigung treffen????

Jetzt wurde gerade im Fernsehen verkündet, dass man bei den Islamisten unbedingt Sicherheitsüberprüfungen machen sollte. Uns wurde doch versichert, dass alle angeblich überprüft worden seien.

Bei den anderen Themen bzgl. Flüchtlinge haben wir uns darüber ausführlich unterhalten, sodaß ich hier nichts wiederholen möchte.

nach oben springen

#36

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 11.07.2017 00:57
von Silvan | 538 Beiträge

Die Schließung der ROTEN FLORA wäre ein erster Schritt zu einer Verbesserung der Hamburger Situation.
Ein erster Schritt löst nie sofort alle Probleme.

Das kann aber keine Ausrede dafür sein, diesen ersten Schritt nicht zu tun.


nach oben springen

#37

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 11.07.2017 07:53
von Bergfee | 3.032 Beiträge

Also ich bin fest davon überzeugt, dass die ganzen Aggressionen auf Grund der vielen Computerspiele wo ja Krieg praktisch gespielt wird, hervorgerufen werden.
Wir alle fragen uns, wo denn diese Aggressionen her kommen, doch wenn die mal diese Spiele nicht mehr zulassen würden, wäre das auch ein erster Schritt.

nach oben springen

#38

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 12.07.2017 18:28
von Silvan | 538 Beiträge

Zitat
Kein G20 in Hamburg!



So wurde gefordert.
Warum eigentlich?
Sollen also links-kriminelle Gewalttäter bestimmen dürfen, wer sich wo treffen darf und wo nicht?

Eine bessere Forderung wäre: Keine Rote Flora in Hamburg - und auch sonstwo nicht!


nach oben springen

#39

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 13.07.2017 00:29
von Silvan | 538 Beiträge

Kurze Zusammenfassung:

Gewalttäter aus ganz Europa randalieren in Hamburg.
Besetzen Dächer.
Die deutsche Polizei ist machtlos.
Österreichische Spezialeinheiten stürmen unter Lebensgefahr das Dach, von dem aus die deutsche Polizei bedroht wird, und nehmen 13 Gewalttäter fest.

Und die deutschen Behörden lassen jene 13 dann aus formaljuristischen Gründen wieder laufen.

Absurd.


nach oben springen

#40

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 13.07.2017 12:04
von Bergfee | 3.032 Beiträge

Ja ich weiss das auch, doch unserer Polizei sind leider die Hände gebunden, weil die Gesetzeslage so ist.

Es ist traurig, dass unsere Polizei von den Geschäftsleuten gerufen wird, weil 12 und 14-jährige beim Diebstahl erwischt wurden. Die Polizei bringt sie zu den Eltern und die meisten leben aber in Heimen. Wenn sie dort wieder hin gebracht werden, so können die Polizisten spätestens nach zwei oder drei Stunden wieder die gleichen Täter antreffen. Sie haben jedoch keine Möglichkeit dagegen etwas zu tun.
In verschiedenen Großstädten gibt es Stadtviertel, wo unsere Polizei gar nicht mehr hinfährt, weil sie damit rechnen müssen, dass die Polizisten erschossen werden.
Ich denke, es sollte mal bewußt werden, dass die Polizei zum Schutz der Menschen da ist, jedoch nicht dafür, dass die Polizisten sich zusammenschlagen lassen.
Unsere Politiker sollten mal die Gesetze ändern, nämlich so, dass auch die 12- und 14 jährigen bestraft werden, denn wer zu solchen Dingen fähig ist, der muß lernen die Konsequenzen zu tragen.
Ich sage nicht, dass diese Jugendlichen in Gefängnisse gesteckt werden, doch es gäbe sinnvolle Beschäftigungen für sie, wo sie bessere Tätigkeiten durchführen können, als Diebstähle zu begehen, oder zu randalieren.

nach oben springen

#41

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 14.07.2017 10:17
von Silvan | 538 Beiträge

Ich wäre sehr dafür, dass dieses Andreas-Duo "Blechschmidt & Beuth" auch finanziell für die Schäden belangt wird, die ihr "Welcome to Hell" so angerichtet hat.


nach oben springen

#42

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 14.07.2017 19:09
von Silvan | 538 Beiträge

Wurden nicht "harte Konsequenzen" für die Krawallmacher gefordert und versprochen?

Die erste "harte Konsequenz" ist nun da: Vermummung soll nur noch eine lässige Sünde sein - etwa wie Falschparken.


Das wird den Schwarzen Block ja so richtig erschrecken! :weia


nach oben springen

#43

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 16.07.2017 09:48
von Gert | 792 Beiträge

Ich habe die Bilder aus Hamburg gesehen, als ich in Kroatien mal netz hatte. Es hat mir, bei 35 grad, kalte Schauer den Rücken runter gejagt.
Das waren schon bürgerkriegsähnliche Zustände.
Gert


Furcht ist nicht in der Liebe
nach oben springen

#44

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 16.07.2017 09:51
von Gert | 792 Beiträge

Zitat von Brigitte im Beitrag #27


Ich kann mir dieses you-tube-video nicht fertig anhören. Es macht mich so wütend!

Meine Tochter ist Polizistin.
Wie wäre es, wenn endlich der Staat sich mal geschlossen hinter die Polizei stellen würde? Wer sonst getraut sich denn in diesen Pulk? Man vergisst oft, dass die Polizei an die Gesetzgebung gebunden ist und mit dieser Ausrüstung arbeiten muss, die ihr gegeben ist. Die Polizei darf NIEMALS angreifen, nur schützen und verteidigen. Ich denke, das ist in jedem Land dasselbe.

Man weiss, dass die Krawallbrüder aus ganz Europa angereist kamen und sie kritisiert, dass man aus Vorsicht Einreisewillige aus Bologna nicht einreisen liess????? Wie krank ist die denn? Welchem Block gehört sie an? Die darf öffentlich reden - und wie kann es anders sein? Gegen die Polizei. Im Nachhinein würde man vieles anders machen, logisch. Man wäre ja vielleicht auch nicht mehr in Hamburg, würde es vielleicht nicht mehr so breittreten usw.

So einen Anlass zu einem Riesenevent aufzublasen und wenn dann das ganze aus dem Ruder läuft, wieder einfach denen die Schuld zuschieben, die sonst schon hinstehen mussten? Auch die Medien sind nicht unschuldig!

Habe fertig!

Es ist gewiss nicht in jedem Land das selbe, Brigitte. Es gibt Gegenden, da hätte man keinen Aufwand getrieben. Da hätte ein MG gereicht.
Gert


Furcht ist nicht in der Liebe
nach oben springen

#45

RE: Gipfeltreffen G20 in Hamburg

in Deutschland 16.07.2017 12:53
von Brigitte | 150 Beiträge

Da hast du natürlich recht Gert! Grober Schnitzer in der Formulierung!
Ich meinte: so Länder wie unsere.

Die Gegenden, worauf du anspielst, wären dann das andere Extrem. Da wäre das Problem schnell erledigt. Kurz und schmerzvoll; haben wir doch schon oft mitverfolgt.
Wollen wir DAS?

Nein bestimmt nicht! Da sind wir uns zum Glück einig........................

Besser aber mühsam wäre vielleicht: Wurzel suchen - ausreissen und damit dem Unkraut seine Nahrung entziehen.
Will heissen: Was ist mit Menschen wie dem schwarzen Block los? Worauf gründet diese (internationale) Entwicklung?

Rekapitulieren, Wurzel suchen............................
sehr mühsam und anders schmerzvoll - für jeden.

Wollen wir DAS?

nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mai
Forum Statistiken
Das Forum hat 10445 Themen und 62507 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor