headerimg

#1

Anschnallpflicht für Rollstuhlfahrer im Auto

in Leben mit einem Handycap 26.02.2017 07:28
von Boardbote | 2.797 Beiträge

Anschnallpflicht für Rollstuhlfahrer im Auto

von: Dominik Peter

Ab dem 01.02.2017 ist ein Bußgeld fällig, wenn die Verkehrsvorschriften für die sichere Beförderung von Rollstuhlnutzern, die schon seit Juni 2016 gelten, nicht eingehalten werden. Darauf weist der Verband für transparente Verkehrspolitik in Europa (VTVEU) hin.

Die Änderungen in der Straßenverkehrsordnung, die im Juni 2016 vorgenommen wurden, führten die „Gurtpflicht“ für Passagiere ein, die im Rollstuhl befördert werden (§21a StVO). Diese erweiterte „Gurtpflicht“ bezieht sich bei der Beförderung von Personen im Rollstuhl (Rollstuhlnutzer) zum einen auf das Benutzen eines Rollstuhl-Rückhaltesystems für den Rollstuhl, zum anderen auf das Anlegen eines Rollstuhlnutzer-Rückhaltesystems, das den Rollstuhlnutzer selbst sichert.

Im gleichen Zug mit der Einführung dieser Regelung wurden im Juni 2016 vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen diese Vorschrift als Ordnungswidrigkeit klassifiziert (§49 Abs.1 Nr. 20a StVO), aber noch nicht geahndet.

Ab dem 01.02.2017 treten die Bußgeldkatalogtatbestände nun in Kraft. hier gelesen

nach oben springen

#2

RE: Anschnallpflicht für Rollstuhlfahrer im Auto

in Leben mit einem Handycap 17.03.2017 07:53
von Flummy | 66 Beiträge

Zitat von Boardbote im Beitrag #1
Anschnallpflicht für Rollstuhlfahrer im Auto

von: Dominik Peter

Ab dem 01.02.2017 ist ein Bußgeld fällig, wenn die Verkehrsvorschriften für die sichere Beförderung von Rollstuhlnutzern, die schon seit Juni 2016 gelten, nicht eingehalten werden. Darauf weist der Verband für transparente Verkehrspolitik in Europa (VTVEU) hin.

Die Änderungen in der Straßenverkehrsordnung, die im Juni 2016 vorgenommen wurden, führten die „Gurtpflicht“ für Passagiere ein, die im Rollstuhl befördert werden (§21a StVO). Diese erweiterte „Gurtpflicht“ bezieht sich bei der Beförderung von Personen im Rollstuhl (Rollstuhlnutzer) zum einen auf das Benutzen eines Rollstuhl-Rückhaltesystems für den Rollstuhl, zum anderen auf das Anlegen eines Rollstuhlnutzer-Rückhaltesystems, das den Rollstuhlnutzer selbst sichert.

Im gleichen Zug mit der Einführung dieser Regelung wurden im Juni 2016 vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße gegen diese Vorschrift als Ordnungswidrigkeit klassifiziert (§49 Abs.1 Nr. 20a StVO), aber noch nicht geahndet.

Ab dem 01.02.2017 treten die Bußgeldkatalogtatbestände nun in Kraft. hier gelesen


Hallo Dominik
Zu deinem Bericht muß ich Dir leicht wiedersprechen und zwar warum wie folgt:
Kann mit einem Gurt im Rollstuhl nicht Befördert werden, da ich seit meinem Schlaganfall und Rechtsseitige Lähmung in Absprache mit meinem Neurologin keinen Gurt haben kann, weil der rechte Arm aus dem Gelenk fast raushängt. Aus diesem Grunde habe ich mir eine Befreiung vom Anschnallen aus stellen lassen.




Gruß Hans
In jeder Situation und Lage immer Mensch bleiben!
Man kann es drehen wie man will der Ars.... bleibt immer hinten!
nach oben springen

#3

RE: Anschnallpflicht für Rollstuhlfahrer im Auto

in Leben mit einem Handycap 25.03.2017 23:23
von Lyn | 1.207 Beiträge

Ach ich bin auch unbefristet von der Angurtpflicht befreit und es trifft in meinem Fall nicht zu. Würde ich mich an Gurten, würde ich nach wenigen Minuten in Ohnmacht fallen weil mir würde schlicht die Luft ausgeht,...

Es gibt Ausnahmen wie auch in anderen Lebensbereichen,..


zuletzt bearbeitet 25.03.2017 23:24 | nach oben springen




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: karina26
Forum Statistiken
Das Forum hat 10578 Themen und 63660 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor