headerimg
#1

der VDK

in sei aktiv - Beteilige dich 01.02.2017 09:20
von Uschi | 22.444 Beiträge

heute mache ich mal ein wenig Werbung für den VDK

Ich habe mitbekommen das ganz viele Leute Ihn einfach nicht kennen.
Doch wenn dann der Tag gekommen ist wo man Hife braucht ist es meist zu spät
noch einzusteigen.
Wie heißt es so schön >Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist
> ist es oft sehr schwer zu helfen.
Daher finde ich es wichtig
auch in so einem Verrein Mitglied zu sein auch wenn alles ( noch ) in Ordnung ist.


Der Sozialverband VdK setzt sich seit mehr als 70 Jahren mit über
1,75 Millionen Mitgliedern für soziale Gerechtigkeit ein.
VdK-Mitglieder profitieren von der kompetenten Beratung im Sozialrecht.
Als größter Sozialverband Deutschlands vertritt der VdK wirksam
die sozialpolitischen Interessen aller Bürgerinnen und Bürger.

http://www.vdk.de/deutschland/


Wir beraten auf folgenden Rechtsgebieten:

Gesetzliche Rentenversicherung
Gesetzliche Krankenversicherung
Gesetzliche Pflegeversicherung
Rehabilitation und Schwerbehindertenrecht
Sozialhilferecht
Gesetzliche Unfallversicherung
Arbeitslosenversicherung/Arbeitslosengeld II
Soziales Entschädigungsrecht


zuletzt bearbeitet 01.02.2017 09:22 | nach oben springen

#2

RE: der VDK

in sei aktiv - Beteilige dich 03.02.2017 19:25
von Gerbera | 4.049 Beiträge

Finde es eine sehr gute Sache, jeder sollte eigentlich Mitglied sein. Man kann da auf so viele Unterstützungen bauen


nach oben springen

#3

RE: der VDK

in sei aktiv - Beteilige dich 04.02.2017 09:44
von Bergfee | 3.035 Beiträge

Ja ich bin auch Mitglied und kann nur sagen, dass ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe.

nach oben springen

#4

RE: der VDK

in sei aktiv - Beteilige dich 06.02.2017 19:04
von Diana | 108 Beiträge

meine Mutter war sehr lange Mitglied, aber man hat ihr nicht geholfen, es ging ins Besondere um ihre Schwerbehinderung, da wurde leider nichts getan und nur der Beitrag kassiert und der immer höher. Ist aber nur meine Meinung dazu!!!!!!!


Viele Grüße von
Diana
nach oben springen

#5

RE: der VDK

in sei aktiv - Beteilige dich 06.02.2017 19:29
von Uschi | 22.444 Beiträge

@Diana
das ist sehr schade das deine Mutter so eine schlechte Erfahrung machte.
Ich denke es ist auch manchmal der Sachbearbeiter der kein Interesse hat
sich damit auseinander zu setzen

Ich habe damal meine AU Rente eingereicht und die wurde abgelehnt.
Da bin ich zum VDK bekam dann einen Termin bei einem Rechtsanwalt vom VDK
dieser regelte alles für mich> und das alles kostenlos.

nach oben springen

#6

Gesundheit muss für alle bezahlbar bleiben

in sei aktiv - Beteilige dich 31.03.2017 18:40
von Uschi | 22.444 Beiträge

dafür kämpfen sie

Gesundheit muss für alle bezahlbar bleiben

Sozialverband VdK fordert die Rückkehr zur Solidarität – Kosten müssen endlich wieder auf alle Schultern verteilt werden

In der gesetzlichen Krankenversicherung sind die Lasten schon lange ungleich verteilt. Die solidarische Finanzierung – seit dem 19. Jahrhundert eine tragende Säule – wird zunehmend ausgehebelt. Damit muss Schluss sein, fordert der Sozialverband VdK Deutschland vor der Bundestagswahl von den Politikern aller Parteien.
Vor allem Arbeitnehmer mit kleinem Einkommen sowie Rentnerinnen und Rentner sind von den steigenden Gesundheitsausgaben betroffen. Fast 1000 Euro gibt ein Rentnerhaushalt im Jahr für Zuzahlungen und selbst finanzierte Arzneimittel aus. Bei vielen ist das mehr als ein Monatseinkommen. Hinzu kommen die höheren Zusatzbeiträge für die Krankenkasse.

hier mehr

nach oben springen

#7

Soziale Spaltung stoppen!

in sei aktiv - Beteilige dich 07.04.2017 12:49
von Boardbote | 2.778 Beiträge

VdK-Aktion zur Bundestagswahl -
Soziale Spaltung stoppen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Runder Button der VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!" zur Bundestagswahl mit der Aufschrift "VdK-Aktion Soziale Spaltung stoppen! www.vdk.de. Bundeswagswahl 2017"

„Soziale Spaltung stoppen!“, so lautet das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Denn trotz der großen Wirtschaftskraft wächst die soziale Kluft in Deutschland immer weiter.

Seit der letzten Bundestagswahl konnten auch dank des Sozialverbands VdK einige wichtige sozialpolitische Weichen gestellt werden: von der Anhebung der Mütterrente über Fortschritte bei der Erwerbsminderungsrente, in der Krankenversicherung und Pflege bis zum Mindestlohn.

Trotzdem gibt es noch etliche Baustellen. Daher ist das Motto „Soziale Spaltung stoppen!“ ein Signal für einen Kurswechsel in der Sozialpolitik.

Ihre Ulrike Mascher
Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland e. V.hier mehr

nach oben springen

#8

RE: Soziale Spaltung stoppen!

in sei aktiv - Beteilige dich 07.04.2017 13:35
von Bergfee | 3.035 Beiträge

Ja Uschi ich bin auch für die - soziale Gerechtigkeit -.
Doch es sollte endlich mal dafür gesorgt werden, dass die Beamten auch in die Rentenversicherung Gelder einbezahlen, denn sie fordern ja auch aus dieser Rentenversicherung ihre Renten. Mit welchem Recht zahlen die keine Beiträge, wenn alle anderen fleißig zur Kasse gebeten werden. Auch die Politiker zahlen nichts, nur wenn ich diese Gehälter betrachte die diese Berufsgruppen kassieren, so kann ich die Wut vieler Bürger über die Ungerechtigkeit vollkommen verstehen.

nach oben springen


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mai
Forum Statistiken
Das Forum hat 10460 Themen und 62599 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 82 Benutzer (24.12.2015 10:08).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor