headerimg
#1

Papst zieht beängstigenden Vergleich

in aus aller Welt 22.01.2017 12:50
von Uschi | 29.677 Beiträge | 4145 Punkte

Papst zieht beängstigenden Vergleich zur Lage Europas beim Aufstieg Hitlers


Papst Franziskus sieht Parallelen zwischen den neuen populistischen Bewegungen in Europa und dem Aufstieg Adolf Hitlers vor 1933. Mit Blick auf den neuen US-Präsidenten Donald Trump rät der Papst zu Besonnenheit und zum Abwarten.

In der Weltwirtschaftskrise sei Deutschland ruiniert gewesen und habe Hitler gewählt, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche, in einem Interview mit der spanischen Zeitung „El Pais“.

"Hitler hat die Macht nicht an sich gerissen, er wurde von seinem Volk gewählt und hat sein Volk zerstört. In Zeiten der Krise versagt das Urteilsvermögen."
Hitler gab den Deutschen eine „verquere Identität“

In Krisenzeiten suchten die Menschen "einen Heilsbringer, der uns unsere Identität wiedergibt", sagte Franziskus. "Wir schützen uns mit Mauern und Stacheldraht vor den anderen Völkern, die uns unsere Identität nehmen könnten." Das sei "sehr schlimm".

Das Jahr 1933 in Deutschland sei "typisch". Deutschland habe sich in einer Krise befunden und seine Identität gesucht. "Da kam dieser charismatische Anführer und versprach, ihnen eine Identität zu geben. Aber er gab ihnen eine verquere Identität, und wir wissen, was dann passiert ist."
„Man wird sehen, was er tut“

Mit Blick auf den neuen US-Präsidenten Donald Trump ruft Franziskus die Welt zur Besonnenheit auf.hier mehr dazu



zuletzt bearbeitet 22.01.2017 12:52 | nach oben springen



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maja
Forum Statistiken
Das Forum hat 12341 Themen und 86528 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 99 Benutzer (15.10.2018 17:50).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor